Unfall NRW: Drogenfahrt endet vor 33-Jähriger ernsthaft verletzt

Polizeiauto

Münster (ddna)

Ein 33- jähriger Autofahrer ist am Dienstagnachmittag (16. November 2021) an der Moltkestraße unter Drogeneinfluss mit seinem Fahrzeug gegen einen Baum geprallt und hat sich ernsthaft verletzt.

Der Münsteraner war im Ludgerikreisel unterwegs und verließ diesen an der Ausfahrt Moltkestraße. Dort kam er nach rechts von der Fahrbahn ab, überfuhr den Gehweg und ein angrenzendes Beet und kollidierte dort mit einem Baum. Glücklicherweise wurden keine weiteren Personen auf dem Gehweg verletzt. Bei der Unfallaufnahme konnte sich der 33-Jährige nicht an den Unfall erinnern und machte einen desorientierten Eindruck.

Ein freiwilliger Drogenvortest verlief positiv auf THC. Die Polizisten stellten seinen Führerschein sicher. Rettungskräfte brachten den schwer verletzten 33-Jährigen in ein Krankenhaus. Dort wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Ihn erwartet ein Strafverfahren.

Quelle: Polizei Münster, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Blaulicht Redaktion