Blaulicht BW: (HDH) Unfallverursacher fährt weiter / Am Montag beschädigte in Brenz ein Sattelzug ein haltendes Auto.

Polizeiband

Ulm (ddna)

Gegen Nachmittag fuhr die 19-Jährige mit ihrem BMW in der Sontheimer Straße in Richtung Sontheim. An einer Engstelle kam ihr ein Sattelzug entgegen. Die 19-Jährige hielt an, um den Sattelzug vorbei zu lassen. Der kam dabei auf die Gegenfahrbahn und streifte mit dem Auflieger den BMW. Der Sattelzug fuhr weiter. Eine Augenzeugin konnte sich noch das ausländische Kennzeichen des Sattelzuges merken. Zurück blieb ein Schaden von etwa 1.500 Euro an dem BMW. Das Polizeirevier Giengen (Telefon 0732230) hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Augenzeugen die weitere Hinweise zu dem bordeauxfarbenen Sattelzug geben können.

Die Polizei mahnt: Unfallflucht ist kein Kavaliersdelikt, sondern eine Straftat. Wer einen Unfall verursacht, hat sich darum zu kümmern oder die Polizei zu verständigen. Sonst droht eine Geld – oder Haftstrafe und der Führerscheinentzug. Wenn die Polizei zum Unfall kommt, ist meist nur ein geringes Bußgeld fällig.

Quelle: Polizeipräsidium Ulm, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)