Polizei NRW: Unfallflucht im Einmündungsbereich

Polizeiweste

Bielefeld (ddna)

MK / Bielefeld – Brackwede – Die Polizei sucht einen Autofahrer, der bereits am Mittwoch (10. November 2021) an einer Einmündung des Stadtrings eine Radfahrerin nicht passieren ließ.

Eine 27-jährige Bielefelderin meldete sich eine Woche später bei der Polizei, weil sie wegen eines Pkw abbremsen musste und leicht verletzt wurde. Sie war gegen Morgen auf dem Radweg am Stadtring in Richtung der Germanenstraße unterwegs.

An der Einmündung der Gaswerkstraße hielt ein Fahrer mit seinem Pkw nicht an und bog nach rechts ab. Um eine Kollision mit dem Pkw zu vermeiden, bremste die 27 -Jährige ihr Fahrrad stark ab und stürzte zu Boden. Dabei zog sie sich keine bedrohlichen Verletzungen an einem Knie zu.

In Höhe der Westfalenstraße schloss die Radfahrerin zu dem beteiligten Auto auf. Der Fahrer soll sich entschuldigend geäußert haben und gewendet haben, um auf dem Stadtring in Richtung der Gütersloher Straße weiter zu fahren.

Die Beschreibung des beteiligten Fahrers:

Der Mann war circa 50 Jahre alt. Er hatte eine Glatze und einen Drei – Tage – Bart. Sein Pkw soll dunkel, eventuell grau, gewesen sein.

Quelle: Polizei Bielefeld, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Blaulicht Redaktion