Blaulicht BW: Meldungen aus dem Bodenseekreis

Zwei Polizisten

Bodenseekreis (ddna)

Friedrichshafen

Geschwindigkeitsmessungen

Nach Geschwindigkeitskontrollen am Mittwoch zwischen 12 und 17 Uhr in der Messestraße müssen mehrere Verkehrsteilnehmer mit Konsequenzen rechnen. Insgesamt mussten die Beamten des Polizeireviers 30 Fahrer feststellen, die bei erlaubten 50 km mit zum Teil deutlich überhöhter Geschwindigkeit unterwegs waren. Unrühmlicher Spitzenreiter war ein 26-jähriger Audi – Fahrer, der mit 96 km durch die Messung fuhr. Auf ihn kommen ein empfindliches Bußgeld, Punkte in Flensburg und ein Fahrverbot zu. Auch auf einen 23-jährigen Autofahrer kommt eine Ordnungswidrigkeitenanzeige zu. Die Beamten beobachteten, wie er trotz Verbots ein vorausfahrendes Auto überholte und dabei die erlaubte Geschwindigkeit um über 25 km überschritt.

Friedrichshafen

Unfallflucht

Wegen Unfallflucht ermittelt die Polizei Friedrichshafen, nachdem ein Smart – Fahrer am Donnerstag gegen Mitternacht in der Meistershofener Straße einen stehenden VW Golf berührt und danach das Weite gesucht hat. Ein Zeuge konnte den Vorfall beobachten, notierte das Kennzeichen und verständigte die Polizei. Die Beamten, die den hinterlassenen Sachschaden auf rund 2.000 Euro schätzen, leiteten ein Strafanzeige ein.

Friedrichshafen

Entsorgte Schlange

Nachdem der Polizei am Mittwochabend eine etwa 30 cm lange Schlange in der Unteren Mühlbachstraße bei der Zufahrt Heiseloch gemeldet wurde, ermittelt die Polizei. Die Beamten stellten fest, dass das offenbar tote Reptil in einem selbstgebauten Terrarium ausgesetzt worden war. Aktuell ist nicht bekannt, ob die Schlange aufgrund der kalten Temperaturen am Ablegeort verstorben ist oder ob das Tier bereits tot entsorgt wurde. Personen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter 07541-0 zu melden.

Friedrichshafen

Streit unter Mitbewohnern eskaliert

Nach einer handfesten Auseinandersetzung zwischen zwei Männern im Alter von 48 und 46 Jahren am Donnerstagabend gegen 20:30 Uhr in einer Wohnung in der Straße „Hoher Weg“ ermittelt die Polizei Friedrichshafen wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung. Im Verlauf des Streits soll der Ältere seinem Mitbewohner verstärkt mit der Faust ins Gesicht und mit einem Messer gegen den Rücken uns ins Genick geschlagen haben. Der 46-Jährige erlitt keine schwerwiegenden Verletzungen, eine Behandlung war offenbar nicht notwendig. Er verließ die gemeinsame Wohnung freiwillig.

Überlingen

Ladendieb hat Drogen bei sich

Mit strafrechtlichen Folgen muss ein 39- jähriger Mann rechnen, der am Donnerstagmittag in einem Spielzeuggeschäft in der Chistophstraße beim Ladendiebstahl ertappt wurde. Der Tatverdächtige packte einen Bausatz samt Farbe und Zubehör in seine Jacke und wollte das Geschäft verlassen, ohne zu bezahlen. Bei der Anzeigenaufnahme stellten die Beamten neben dem Diebesgut auch eine Dose mit einer geringen Menge illegalen Drogen bei dem 39-Jährigen fest. Auf ihn kommt nun eine Anzeige wegen Ladendiebstahls und wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz zu.

Überlingen

Handtasche gestohlen

Ein unbekannter Dieb hat einer 65-jährigen Frau am Donnerstag zwischen 11 und 11:15 Uhr während ihres Einkaufs in einem Lebensmitteldiscounter im Oberriedweg die Handtasche aus ihrem Einkaufswagen gestohlen. Personen, die im fraglichen Zeitraum Verdächtiges beobachtet haben oder Hinweise zur Tat geben können, werden gebeten, sich unter 07551-0 mit der Polizei in Verbindung zu setzen. Die Polizei rät, Handtaschen und sonstige Wertsachen immer nah am Körper zu tragen und diese keinesfalls unbeaufsichtigt im Einkaufswagen zurückzulassen.

Überlingen

Auf Auto eingeschlagen und Beamte beleidigt

Eine Anzeige kommt auf einen 17-Jährigen zu, der am Donnerstagabend gegen 22 Uhr in der Wiestorstraße zunächst auf einen Pkw einschlug und später Polizeibeamte beleidigte. Der Tatverdächtige stand gemeinsam mit einer Gruppe Jugendlicher auf der Straße und schlug auf einen vorbeifahrenden PKW ein. Die daraufhin verständigten Beamten des Polizeireviers stellten mehrere Jugendliche fest. Nach wenigen Metern Flucht von den Polizisten gestoppt, reagierte der 17-Jährige sofort aggressiv und unkooperativ und warf mit beleidigenden Äußerungen um sich. Die Beamten leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen versuchter Sachbeschädigung und Beleidigung gegen ihn ein.

Bermatingen

Mutmaßlich unter Drogeneinfluss unterwegs

Die Weiterfahrt untersagt haben Beamte des Polizeireviers Überlingen einem 22-jährigen Autofahrer, der am Freitagmorgen mutmaßlich unter Drogen stehend hinterm Steuer erwischt wurde. Da die Polizisten in der Kontrolle drogentypische Auffälligkeiten beim Fahrer feststellten und auch ein Test positiv auf illegale Substanzen reagierte, musste der Pkw – Lenker die Ermittler in eine Klinik begleiten, wo sie die Entnahme einer Blutprobe veranlassten. Sollte die Blutuntersuchung den Verdacht bestätigen, kommen auf den 22-Jährigen ein empfindliches Bußgeld, ein Eintrag im Verkehrssünderregister und ein Fahrverbot zu.

Quelle: Polizeipräsidium Ravensburg, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)