Polizei NRW: Morgendlicher Unfall deckte viele Verstöße auf

Polizeiabzeichen und Einsatzwagen

Wiehl (ddna)

Gegen Morgen hatten am Donnerstag (18. November 2021) Zeugen die Polizei über einen Wagen informiert, der in Wiehl – Börnhausen von der Fahrbahn abgekommen war und nun in einer aufgeweichten Wiese feststeckte. Als die Polizei vor Ort erschien, traf sie auf drei betrunkene Personen, wobei ein 37-jähriger Wiehler sich als Fahrer des Autos zu erkennen gab. Neben einem positiven Promilletest schlug bei dem Fahrer auch ein Drogentest an, weshalb die Polizei die Entnahme zweier Blutproben anordnete. Weiterhin stellte sich heraus, dass das Auto nicht zugelassen und versichert war. Im Fahrzeug fanden sich außerdem zwei Kennzeichenpaare, die im Fahndungssystem der Polizei als gestohlen gemeldet waren. Weil auch die Eigentumsverhältnisse an dem Auto vor Ort nicht geklärt werden konnten, bestellte die Polizei einen Abschlepper und stellte das Fahrzeug sicher. Damit war die Liste der Straftaten aber noch nicht am Ende – der 37 -Jährige hatte auch noch eine kleine Menge Drogen dabei und ist zudem nicht im Besitz eines Führerscheins.

Quelle: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)