Blaulicht Niedersachsen: Autobahnpolizei Verkehrsunsicherer Transporter – Fahrer fährt zwei Mal ohne Führerschein; Unfallflucht unter Alkoholeinfluss

Einsatz mit Fahrzeugen

Delmenhorst (ddna)

Verkehrsunsicherer Kleintransporter im Bereich Hude auf der A28 aus dem Straßenverkehr gezogen. Fahrer ohne gültigen Führerschein

Gestern Nachmittag (19. November 2021) kontrollierten Beamte der Autobahnpolizei Ahlhorn einen Transporter auf der A28 in Fahrtrichtung Bremen. Aufgefallen war dieser aufgrund massiver Roststellen am Fahrzeug. Eine nachfolgend durchgeführte Prüfung bei einer amtlichen Untersuchungsstelle ergab, dass das Fahrzeug insgesamt 25 Mängel aufwies, dadurch verkehrsunsicher war und nicht weiter am Verkehr teilnehmen durfte. Weiterhin wurde festgestellt, dass der 31-jährige Fahrer aus Bremen nicht im Besitz eines gültigen Führerscheins ist. Dem 31-Jährigen wurde daraufhin die Weiterfahrt untersagt. Im späteren Verlauf erschien ein 47- jähriger aus Delmenhorst mit seinem Pkw am Feststellungsort, um den verkehrsunsicheren Transporter zu einer nahegelegenen Werkstatt zu verbringen. Durch einen Augenzeugen wurde dann der Polizei mitgeteilt, dass der 31 -Jährige den Pkw des 47-jährigen weiter gefahren habe. Gegen den 31 -Jährigen wurden 2 Strafanzeigen wegen Fahrens ohne Führerschein sowie gegen den 47 -Jährigen eine Anzeige wegen Zulassens des Fahrens ohne Fahrerlaubnis eingeleitet.

Verkehrsunfall unter Trunkenheit sowie Unfallflucht

Heute ereignete sich gegen Morgen ein Verkehrsunfall auf der Autobahn 1 im Bereich der Gemeinde Harpstedt. Ein 24-Jähriger aus Meerbusch befuhr mit seinem Pkw die A 1 in Richtung Osnabrück. In Höhe der Unfallstelle wurde ein 46-jähriger Fahrer eines Sattelzuges aus Rhauderfehn von einem anderen Sattelzug überholt. Diese beiden nebeneinander fahrenden Sattelzüge wurden von dem 24-Jährigen verbotswidrig rechts über den Seitenstreifen überholt. Hierbei kam es zu einer seitlichen Berührung zwischen dem Pkw des 24-Jährigen und dem Sattelzug des 46-Jährigen. An beiden Fahrzeugen entstanden Sachschäden. Der Mann aus Meerbusch setzte seine Fahrt unerlaubt fort und konnte kurz darauf durch eine Streife der Autobahnpolizei angehalten werden. Hier wurde festgestellt, dass der 24-Jährige unter Alkoholeinfluss stand. Ein Promilletest ergab einen Wert von 0,73 Promille. Dem 24-Jährigen wurde eine Blutprobenentnahme entnommen und sein Führerschein wurde beschlagnahmt. Weiterhin wurden gegen ihn Strafverfahren wegen Verkehrsunfallflucht und Straßenverkehrsgefährdung eingeleitet. Insgesamt entstand ein Sachschaden von ca. 9.000,- Euro.

Quelle: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg – Land / Wesermarsch, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Blaulicht Redaktion