Blaulicht BW: Gemarkung Unfallverursacher im Fahrzeug eingeklemmt

Polizeiauto auf der Straße

Ludwigsburg (ddna)

Am Freitag, gegen Mitternacht, kam es auf der BAB 8 zwischen den Anschlussstellen Leonberg – West und Rutesheim, zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein 35-jähriger Lenker eines Pkw Ford Transit befuhr die Autobahn in Fahrtrichtung Karlsruhe. Nach derzeitigem Ermittlungsstand schlief der Fahrer am Steuer ein und fuhr dadurch ungebremst auf einen Sattelzug auf, der von einem 44-Jährigen gelenkt wurde. Durch die Kollision mit dem Sattelauflieger wurde der Ford nach rechts abgewiesen und kam erst im angrenzenden Grünstreifen zum Stehen. Der 35-Jährige wurde durch die Wucht des Aufpralls in seinem Führerhaus eingeklemmt und musste von der Feuerwehr aus seinem Pkw befreit werden. Er zog sich erhebliche Verletzungen zu und wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Der Lkw – Fahrer blieb unverletzt. Der Ford Transit entstand ein Schaden in Höhe von etwa 20.000 Euro. Er war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Schaden am Sattelauflieger wird auf ca. 6.000 Euro geschätzt. Neben drei Streifenwagenbesatzungen der Verkehrspolizeiinspektion Ludwigsburg waren auch die Feuerwehr Leonberg mit fünf Fahrzeugen und 15 Wehrleuten sowie die Autobahnmeisterei zur Absperrung und Fahrbahnreinigung eingesetzt.

Quelle: Polizeipräsidium Ludwigsburg, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)