News Kreis Heinsberg: Polizeibericht vom 20.11.2021

Polizeiband

Kreis Heinsberg (ddna)

Delikteaftaten:

Selfkant, Einbruch

Am Nachmittag bzw. Abend des 19. November 2021 drangen Unbekannte in ein Wohnhaus auf der Straße „Op de Berg“ ein. Im Haus durchwühlten die Täter sämtliche Behältnisse und ließen zumindest Schmuck mitgehen.

Hückelhoven, versuchter Einbruch

In der Zeit 1. September 2021 – 17. November 2021, 14 Uhr, versuchten Einbrecher erfolglos, ein Schlafzimmerfenster eines Wohnhauses auf der Breite Straße aufzuhebeln.

Quelle: Kreispolizeibehörde Heinsberg, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Wenn weder Polizei noch Alarmanlage helfen – Einbrüche in NRW

Immerhin: In unserem Bundesland wird in diesem Jahr weniger eingebrochen als in den Jahren zuvor! Dass die Einbruchsdelikte noch weniger werden hatte allerdings die Mehrheit der Experten vorausgesagt.

Das Arbeiten im Home-Office hat in vielen Tausend Fällen dazu geführt, dass in Wohnungen tagsüber nicht mehr eingebrochen wird.

In den erster sechs Monaten dieses Jahres gab es aber immer noch 80 Einbrüche – jeden Tag, in ganz NRW. Insgesamt 14.360 Wohnungseinbrüche und Einbruchsversuche in nur sechs Monaten – kleiner Trost: das sind 600 weniger als im ersten Halbjahr des Vor-Corona-Jahres. Von 14.900 Fällen auf 14.360 Fälle, ein Minus von 3,6% – eine gute News, aber keine Großartige.