Blaulicht BW: (UL) Heiße Asche setzte Scheune in Brand

Polizeiabzeichen und Einsatzwagen

Ulm (ddna)

Der Bewohner hatte frisch aus dem Ofen entfernte Asche in einem Eimer in die Scheune gestellt. Die darin gespeicherte Restwärme entzündete den Eimer und die Scheunenwand. Als der Bewohner dies bemerkte, waren bereits offene Flammen zu sehen. Er begann sofort mit Löschversuchen. Ein aufmerksamer Autofahrer entdeckte bei der Vorbeifahrt das Feuer auch und alarmierte die Polizei und Feuerwehr. Die Feuerwehren aus Balzheim, Dietenheim, Illertissen, Illerkirchberg und Schnürpflingen rückten mit 12 Fahrzeugen an. Es gelang, den Brand rasch zu löschen, bevor die Flammen auf das Wohnhaus übergriffen. Es entstand ein Sachschaden in Höhe mehreren tausend Euro. Die vierköpfige Familie und sonstige Personen blieben unverletzt.

Quelle: Polizeipräsidium Ulm, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Blaulicht Redaktion