Blaulicht Niedersachsen: Polizei Unfallflucht

Zwei Polizisten

Delmenhorst (ddna)

Unfallflucht

Vorgestern Abend (19. November 2021) sollten zwei Kleinkrafträder, Roller, angehalten und kontrolliert werden. Diese waren der Polizei aufgefallen, als sie in Nordenham, an der rotlichtzeigenden Ampel Martin – Pauls – Straße / Friedrich – Ebert – Straße / Sielstraße standen und an keinem der Fahrzeuge Kennzeichen angebracht waren. Zudem hatten sie keine Beleuchtung eingeschaltet. Bei Grünlicht fuhren beide weiter in Richtung Stadtmitte und sollten von dem dahinterfahrenden Streifenwagen angehalten und kontrolliert werden. Die deutlich gegebenen Haltezeichen wurden durch die Rollerfahrer ignoriert. Sie fuhren mit überhöhter Geschwindigkeit in Richtung Hafenstraße und versuchten, sich der Kontrolle zu entziehen. Während der weiteren Verfolgung wurden Blaulicht und Martinshorn zugeschaltet, so dass unbeteiligte Verkehrsteilnehmer auf diese Gefahrensituation aufmerksam gemacht wurden. An der beampelten Kreuzung zur Hafenstraße bog der eine Rollerfahrer nach links ein und der andere wollte nach rechts abbiegen. Der nach rechts Abbiegende hatte allerdings direkt vor sich geparkten Fahrzeugverkehr, konnte nicht rechtzeitig anhalten und stieß gegen das Heck eines 54-jährigen eines VW – Busfahrers aus Nordenham. Dieser war genau in diesem Moment rechts rangefahren, um den mit Einsatzmitteln herannahenden Funkstreifenwagen die schnelle Durchfahrt zu ermöglichen. Der Rollerfahrer kam zu Fall, konnte sich allerdings aus eigenen Kräften wieder aufrappeln und mit seinem Roller seine Fahrt über den rechten Gehweg in Richtung Hafenstraße und dann nach rechts in Richtung Walther – Rathenau – Straße fortsetzen. Eine weitere Verfolgung durch die Polizei war aufgrund der aktuellen Situation nicht mehr möglich. Bei dem Zusammenstoß mit dem VW – Bus wurde Sachschaden verursacht. Bei den flüchtenden handelt es sich um männliche Jugendliche oder Heranwachsende. Bei dem verunfallten Roller handelt es sich um einen weißen Roller, vermutlich MBK „Nitro“. Dieser dürfte bei dem Zusammenstoß beschädigt worden sein. Unfallspuren konnten gesichert werden. Ob sich der Rollerfahrer bei dem Sturz verletzt hat, kann nicht gesagt werden. Es ist aber wahrscheinlich, dass er sich Prellungen und Abschürfungen zugezogen hat. Des Weiteren dürfte die getragene Bekleidung beschädigt sein. Zu dem anderen Roller kann lediglich gesagt werden, dass es sich um ein dunkles Fahrzeug mit orangefarbenen Applikationen gehandelt hat. Ob es im Zusammenhang mit der Verfolgungsfahrt zu Gefährdungen anderer Verkehrsteilnehmer gekommen ist, wurde nicht bekannt. Personen, die diesen Vorfall beobachtet haben und die Angaben zu den flüchtenden Rollerfahrern machen können, werden gebeten, sich mit der Polizei Nordenham, Tel. 0473110, in Verbindung zu setzen.

Quelle: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg – Land / Wesermarsch, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Blaulicht Redaktion