Polizei NRW: Zwei Leichtverletzte nach Verkehrsunfall in „Hochzeitskolonne“

Polizeiauto

Köln (ddna)

Bei einem Verkehrsunfall mit sechs beteiligten Fahrzeugen sind am Samstag (20. November 2021) gegen Nachmittag im Stadtteil Immendorf zwei junge Männer (16, 19) leicht verletzt worden. Rettungskräfte brachten sie zur ambulanten Behandlung in Krankenhäuser.

Nach bisherigen Ermittlungen formierten sich die einer Hochzeitsgesellschaft angehörenden Fahrzeuge auf der Kerkrader Straße in Richtung Industriestraße zu einer Fahrzeugkolonne. Kurz hinter der Abfahrt zur A 555 in Richtung Bonn sollen die Fahrzeuge vor einer Lichtzeichenanlage aufgrund eines Bremsmanövers des vordersten Fahrzeugs einander gefahren sein. Zwei Autos verkeilten sich dabei so ineinander und mit der Leitplanke, dass sie die gesamte Fahrbahn blockierten. An allen Fahrzeugen entstand Sachschaden. Während der Unfallaufnahme und der Bergung der Fahrzeuge sperrten die Einsatzkräfte bis etwa 20:30 Uhr die Kerkrader Straße in Richtung Industriestraße.

Quelle: Polizei Köln, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)