Blaulicht BW: Erhebliche Geschwindigkeitsüberschreitungen geahndet

Zwei Polizisten

Freiburg (ddna)

Am Freitag (19. November 2021) hat eine zivile Polizeistreife vier erhebliche Geschwindigkeitsüberschreitung auf der A 98, der B 34 und der B 500 geahndet. Das mit Messtechnik ausgestattete Einsatzfahrzeug war bis in die Abendstunden des Freitages auf besonders trächtigen Strecken im Landkreis im Einsatz. Auf der A 98 zwischen Laufenburg und Bad Säckingen überschritt ein 32- jähriger Autofahrer die dort zulässige Höchstgeschwindigkeit von 100 km um sage und schreibe bis zu 129 km. Eine genaue Auswertung muss noch erfolgen. Weitere Geschwindigkeitsüberschreitung um mindestens 60 km wurden ebenso auf der A 98, auf der B 34 bei Albbruck und auf der B 500 vor Waldshut dokumentiert. Auf alle vier ertappten Fahrer kommt ein Fahrverbot zu. Ein weiterer Autofahrer hatte auf der B 500 in Weilheim – Waldhaus im Überholverbot überholt.

Quelle: Polizeipräsidium Freiburg, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Blaulicht Redaktion