Polizei NRW: Radfahrer fällt mit Schlangenlinien auf

Polizeiabzeichen und Einsatzwagen

Hattingen (ddna)

Am Samstagmorgen fiel einer Streifenbesatzung im Rahmen der Streife auf der Marxstraße ein Radfahrer auf, der mit einem Damenfahrrad in Richtung Hauptstraße unterwegs war. Das Fahrrad wies keinerlei Beleuchtungseinrichtungen auf, obwohl die Straße ist in diesem Bereich unbeleuchtet ist. Es war deutlich zu erkennen, wie der Radfahrer versuchte mit seinem Rad auf der Spur des Radwegs zu bleiben, jedoch immer wieder in Schlangenlinien auf die Fahrspur geriet Als die Beamten neben ihn fuhren, ihn ansprachen und ihn aufforderten anzuhalten, hatte dieser starke Probleme mit der Durchführung. Beim Versuch anzuhalten fiel er fast zur Seite und er hatte große Schwierigkeiten gerade Stehen zu bleiben. Während der Kontrolle musste er sich an einem Geländer festhalten, um nicht umzufallen. Der 38-jährige Hattinger wies deutliche Anzeichen auf, dass er unter dem Einfluss von Drogen stand, ein Test vor Ort bestätigte das. Er wurde zur Polizeistation in Hattingen gebracht, wo ihm eine Blutprobenentnahme entnommen wurde.

Quelle: Kreispolizeibehörde Ennepe – Ruhr – Kreis, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)