Blaulicht BW: Zeugen gesucht: 22-Jähriger zum Aussteigen genötigt

Zwei Polizisten

Böblingenttgart (ddna)

Ein Unbekannter hat am vergangenen Samstagabend (20. November 2021) einen 22-Jährigen zum Ausstieg aus einer S-Bahn am Haltepunkt Hulb genötigt. Bisherigen Informationen zufolge soll der 22-Jährige die S-Bahn der Linie S1 in Richtung Kirchheim (Teck) gegen 20 Uhr am Haltepunkt Hulb betreten haben. Daraufhin sei ein bislangUnbekannter, offenbar ohne einen ersichtlichen Grund oder eine vorherige Streitigkeit, auf den jungen Mann zugegangen, habe ihn mit beiden Händen am Hals gepackt und ihn so genötigt den Zug wieder zu verlassen. Der Geschädigte verspürte im Anschluss Schmerzen im Hals – und Nackenbereich und informierte die Polizei über den Vorfall. Alarmierte Einsatzkräfte konnten den Angreifer bei der Ankunft der S-Bahn am Stuttgarter Hauptbahnhof nicht mehr antreffen, dieser hatte den Zug wohl schon am Haltepunkt Schwabstraße verlassen. Bei dem Unbekannten soll es sich bisherigen Erkenntnissen zufolge um einen 50-60 Jahre alten und circa 180 cm großen Mann mit kräftiger Statur und längeren grauen Haaren handeln. Zur Tatzeit trug er offenbar eine dunkle Wintermütze, eine schwarze FFP2 – Maske, eine graue Jacke, eine dunkelblaue Jeans und Winterstiefel. Zeugen, die Hinweise zu der Tat oder dem Täter machen können, werden gebeten, sich bei der wegen des Verdachts der Körperverletzung und Nötigung ermittelnden Bundespolizei unter der Rufnummer +49711870350 zu melden.

Quelle: Bundespolizeiinspektion Stuttgart, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)