News Sprockhövel: Einbruch in Schule

Polizeiband

Sprockhövel (ddna)

Unbekannte drangen am vergangenen Wochenende gewaltsam im die Räume einer Schule an der Dresdener Straße ein. Sie hebelten eine Seitentür auf und gelangten so im die Räume der Schule. Augenscheinlich durchsuchten die Täter die Spinde der Lehrerschaft. Was genau gestohlen wurde ist derzeit noch unklar. Hinweise auf die Täter gibt es nicht.

Quelle: Kreispolizeibehörde Ennepe – Ruhr – Kreis, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Wenn weder Polizei noch Alarmanlage helfen – Einbrüche in NRW

Die gute Nachricht: die Zahl der Wohnungseinbrüche in Nordrhein-Westfalen geht zurück. Dass die Einbruchsdelikte noch weniger werden hatte allerdings die Mehrheit der Experten vorausgesagt.

Corona ist ein Grund für den Rückgang: zehntausende arbeiten zuhause, der Einbruchsversuch ist zu gefährlich, die Gefahr das auf einmal ein Blaulicht vor dem Haus zu sehen ist, ist zu groß.

Trotzdem ist die Zahl erschreckend: im ersten Halbjahr 2020 wurde täglich in 80 NRW-Wohnungen eingebrochen. In den ersten sechs Monaten des Vor-Corona-Jahrs waren es 600 Einbrüche und Versuche mehr. Von durchschnittlich 82 Fällen auf täglich 80 – gut, aber kein Grund zum Jubeln.