Polizei Hamburg: 211123-3. Festnahme nach Handtaschendiebstahl in Hamburg – Blankenese

Zwei Polizisten

Tatzeit: 22. November 2021, 12:48 Uhr; Tatort: Hamburg – Blankenese, Sülldorfer Kirchenweg

In Blankenese haben Zivilfahnder gestern einen Handtaschendieb auf frischer Tat erwischt und vorläufig festgenommen.

Die Fahnder des Polizeikommissariats 26 wurden auf den polizeibekannten Mann aufmerksam und beobachteten, wie dieser einer Frau folgte. Diese schob ihr Fahrrad und auch der hinter ihr gehende Verdächtige schob seines. Den Beamten blieb nicht unbemerkt, dass die Frau im Korb ihres Rades sichtbar eine Handtasche transportierte. Nachdem sie im weiteren Verlauf aufgestiegen war, schloss der Verdächtige ebenfalls fahrend zu ihr auf und stahl die Handtasche. Nach kurzer Flucht wurde er von den Fahndern gestellt und vorläufig festgenommen. Die Handtasche, in der sich mehrere hundert Euro Bargeld und auch ein iPhone befanden, hielt er zu diesem Zeitpunkt noch in der Hand.


Der Tatverdächtige, ein 45-jähriger Mosambikaner, kam am Polizeikommissariat 21 zunächst in Polizeigewahrsam. Ermittler der örtlichen Kripo (LKA 121) veranlassten die erforderlichen kriminalpolizeilichen Schritte und prüften auch mögliche Haftgründe. In Ermangelung ebensolcher wurde der Tatverdächtige später wieder aus dem Polizeigewahrsam entlassen.


In den vergangenen Monaten war es im Bereich Blankenese immer wieder zu derartigen Diebstählen gekommen. Die Ermittler prüfen daher, ob der Verdächtige für weitere Taten verantwortlich sein könnte.

Abb.

Quelle: Polizei Hamburg, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)