Blaulicht BW: mit knapp zwei Promille in Unfall verwickelt

Polizeiabzeichen und Einsatzwagen

Ludwigsburg (ddna)

Am Dienstag am Mittag war ein 25 Jahre alter PKW – Lenker, der sich vermutlich betrunken hinter das Steuer seines Suzuki gesetzt hatte, in der Tübinger Straße in Böblingen in einen Unfall verwickelt. Nachdem der 25-Jährige sich auf den Linksabbiegestreifen in Richtung der Rudolf – Diesel – Straße eingeordnet hatte, prallte er gegen den Seat eines 24-Jährigen, der dort verkehrsbeding stand. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 3.000 Euro. Der 25 Jahre alte Mann fuhr im Anschluss an den Unfall auf das Gelände einer benachbarten Tankstelle und gab sich, nachdem die alarmierte Polizei eingetroffen war, als Unfallbeteiligter zu erkennen. Bei deren Unfallaufnahme durch Beamte des Polizeireviers Böblingen, machte der 25-Jährige auf die Beamten einen betrunkenen Eindruck. Eine Atemalkoholkontrolle ergab, dass der 25 -Jährige vermutlich mit beinahe zwei Promille sein Fahrzeug geführt hatte. Daher musste sich der Fahrer einer Blutentnahme unterziehen. Sein Führerschein wurde darüber hinaus beschlagnahmt. Auf ihn kommt nun eine Strafanzeige wegen Verkehrsgefährdung sowie zusätzlich wegen Trunkenheit im Straßenverkehr zu.

Quelle: Polizeipräsidium Ludwigsburg, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)