Blaulicht Niedersachsen: Polizei warnt erneut vor falschen Beamten – Täter erbeuten Wertgegenstände / Brand an Maschine / Nach Wildwechsel auf Pkw aufgefahren

Polizeiweste

Landkreis Verden (ddna)

Polizei warnt erneut vor falschen Beamten – Täter erbeuten Wertgegenstände

Langwedel. Bislang Unbekannte gaben sich gegenüber einer 83-Jährigen aus Langwedel als angebliche Polizeibeamte aus. Zwischen Montagabend und Dienstagvormittag riefen die Betrüger die Frau an und setzten die Dame derart unter Druck, dass sie noch in der Nacht Wertgegenstände im Wert mehrere tausend Euro an einen unbekannten Abholer herausgab. Die Täter gaben vor, dass ein Einbruch drohe und Wertgegenstände der Frau durch die angebliche Polizei gesichert werden sollen. Am nächsten Morgen wurde die Frau von einem angeblichen Bankmitarbeiter aufgefordert, auch Geld vom Bankkonto abzuheben, um ihr Geld zu schützen. Aufmerksame Bankmitarbeiter verhinderten eine Abhebung.

Die Polizei Verden bittet unter 042310 um Hinweise möglicher Zeugen, die in der Umgebung möglicherweise verdächtige Beobachtungen gemacht haben.

Betrüger versuchen immer wieder auf diese Masche an Geld ihrer Opfer zu gelangen. Die Polizei lagert grundsätzlich keine Wertgegenstände als Schutz vor Diebstahl bei sich oder der Staatsanwaltschaft ein. Sollten sich angebliche Polizeibeamte/ -innen melden und Sie werden unter Druck gesetzt, rät Ihre Polizei: Beenden Sie das Telefonat, suchen Sie die Rufnummer der örtlichen Dienststelle selbst aus dem Telefonbuch und fragen nach der Echtheit der Beamt/ -innen und der Situation.

Brand an Maschine

Ottersberg. Aus unbekannter Ursache kam es am Dienstagabend zu einem Feuer im Maschinenraum einer Firma in der Straße „Am Damm“. Die Freiwilligen Feuerwehren Ottersberg, Otterstedt, Oyten und Achim waren vor Ort im Einsatz und löschten den Brand an einer Anlage. Ein Übergriff auf das Gebäude konnte nach ersten Informationen verhindert werden. Der Sachschaden ist nicht genau bekannt. Ermittlungen zur Brandursache dauern noch an.

Nach Wildwechsel auf Pkw aufgefahren

Thedinghausen. Bei einem Verkehrsunfall in der Achimer Landstraße verletzten sich am Dienstagabend drei Personen ersten Informationen zufolge leicht. Rettungskräften brachten zwei Menschen in ein Krankenhaus. Ein 57-jähriger Fahrer eines Opel war ersten Informationen in Richtung Werder unterwegs und hatte stark gebremst, als ein Reh die Fahrbahn kreuzte. Ein hinter ihm fahrender 25-jähriger Fahrer eines Skoda soll dies übersehen haben und fuhr auf den Opel auf. Der 57-jährige Fahrer des Opel sowie zwei Insassinnen des Skoda im Alter von 22 und 13 Jahren verletzten sich leicht. Der Skoda musste abgeschleppt werden. Insgesamt wird der Sachschaden auf rund 12.000 Euro geschätzt.

Quelle: Polizeiinspektion Verden / Osterholz, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)