Blaulicht BW: Unfall mit Verletzten verursacht und abgehauen – Polizei sucht Augenzeugen

Polizeiabzeichen und Einsatzwagen

Mannheim – Innenstadt (ddna)

Ein unbekannter Mercedes – Fahrer verursachte am Dienstagmittag in der Mannheimer Innenstadt einen Verkehrsunfall, bei dem zwei Personen verletzt wurden, und fuhr weiter. Der Fahrer eines Mercedes war kurz vor 13 Uhr am Kurpfalzkreisel vom Luisenring in Richtung Friedrichsring unterwegs. An der Ampel in Höhe der Einfahrt zur Fußgängerzone „Breite Straße“ missachtete er das Rotlicht und fuhr in die Kreuzung ein. Eine Straßenbahn der Linie 3, die aus Richtung Kurpfalzbrücke in Richtung Paradeplatz unterwegs war, musste scharf bis zum Stillstand abbremsen, um eine Kollision zu vermeiden. Hierdurch kamen zwei Fahrgäste der Bahn zu Fall und zogen sich Verletzungen zu. Der Fahrer des Mercedes setzte seine Fahrt, ohne anzuhalten fort. Der Fahrerin der Bahn gelang es, ein Bild des Fahrzeugs zu fertigen, als dieses an der folgenden Ampel anhielt.

Die beiden verletzten Fahrgäste im Alter von 53 und 77 Jahren wurden nach notärztlicher Erstversorgung in Krankenhäuser eingeliefert.

Eine sofortige Fahndung nach dem silberfarbenen Mercedes CLA mit SP – Kennzeichen verlief ohne Erfolg. Die weiteren Ermittlungen hinsichtlich des Fahrers des Mercedes dauern an.

Zeugen, die den Unfall beobachtet haben und Hinweise zum Fahrer oder Fahrerin des silbernen Mercedes geben können, werden gebeten, sich bei der Verkehrspolizei Mannheim, Tel.: 0621-4222 zu melden.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Blaulicht Redaktion