Blaulicht Niedersachsen: Polizeiinspektion Verden/Osterholz setzt Zeichen gegen Gewalt an Frauen

Die Autobahnpolizei in Langwedel in orangefarbenes Licht gentaucht.

Bild: Die Autobahnpolizei in Langwedel in orangefarbenes Licht gentaucht. (Polizeiinspektion Verden / Osterholz presseportal.de)

Landkreise Verden und Osterholz (ddna)

Seit 2016 wird am internationalen Aktionstag „gegen Gewalt an Frauen und Mädchen“ ein sichtbares Zeichen gesetzt: Gebäude auf der ganzen Welt erstrahlen am „Orange Day“ in orangem Licht. Die Polizeiinspektion Verdenerholz setzt in diesem Jahr mit Unterstützung des Technischen Hilfswerkes Verden und Achim ein Zeichen und taucht das Gebäude der Autobahnpolizei Langwedel in orangefarbenes Licht.

Gewalt gegen Frauen und Mädchen hat viele Gesichter. Ob Zuhause, im öffentlichen Raum, am Arbeitsplatz oder im Internet. Betroffen sind Frauen aller sozialen Schichten. Informationen rund um das Thema Gewalt bietet auch die folgende Seite der Polizei und stellt auch bundesweite Hilfsangebote vor: https:/.polizei-beratung.demen-und-tippsalt/

Immer wieder bleiben Opfer im Verborgenen, weil Taten in den eigenen vier Wänden stattfinden und Opfer sich niemandem anvertrauen oder Hilfe in Anspruch nehmen. Das persönliche Umfeld sollte hinschauen statt wegsehen. Zeigen Sie Zivilcourage und sprechen Sie die möglichen Opfer an, bieten Sie Hilfe an und im Notfall erstatten Sie eine Anzeige. Auch eine Begleitung zu einem der zahlreichen Hilfsangebote oder der Anzeigenerstattung bei der Polizei kann eine große Wirkung für die Opfer haben. Denn natürlich können sich die Opfer von einer Vertrauensperson oder einer Person der Hilfsorganisationen zur Polizei begleiten lassen. Die Anzeigenerstattung sollte jedoch möglichst früh erfolgen, um Beweismittel für das spätere Strafverfahren sichern zu können.

Die Hilfsangebote führen kostenfreie Beratungen durch, die auch anonym erfolgen können. Entsprechende Stellen im Landkreise Verden und im Landkreis Osterholz sind unter folgenden Daten erreichbar:

Regionale Hilfsangebote in Verden:

BISS – Beratungs – und Interventionsstelle bei häuslicher Gewalt Große Straße 29

27283 Verden

Tel.: 04231 – 95 64 74 (Mo. – Fr. von 10:00 – 14 Uhr)

Mobil: 0171 – 946 17 74 (Mo. – Fr. 10:00 – 16 Uhr)

E- Mail: Biss.Verden@t-online.de

Frauenhaus Verden

Büro: 04231 – 961 966 (Mo. – Fr. 09:00 – 18 Uhr)

Notruf (nur Aufnahme, keine Beratung!): 04231 – 961 970 (24 Stunden Tage die Woche)

E- Mail:frauenhaus-verden@t-online.de

Professionale Hilfe vor Ort:

Im Landkreis Verden kann man sich professionale Beratung und Hilfe bei der Frauenberatung Verden e.V. (Opfer über 18 Jahre) oder „Horizonte“ (Opfer zur Tatzeit unter 18 Jahre) holen.

Frauenberatung Verden e.V.

Frauen – und Mädchenberatung bei Gewalt Grüne Straße 31 27283 Verden Die Beratung ist kostenfrei und auf Wunsch auch anonym. Beratungszeiten Montag – Freitag 9-12 Uhr und Dienstag und Donnerstag 14-17 Uhr. Terminvereinbarung unter 04231-85120 oder Kontaktaufnahme unter info@frauenberatung-verden.de Weitere Informationen unterwww.frauenberatung-verden.de

Horizonte, Fachberatungsstelle gegen sexualisierte Gewalt in Kindheit und Jugend

Obere Straße 1

27283 Verden

Horizonte unterliegt der Schweigepflicht, die Beratung ist kostenfrei und auch anonym möglich.

Telefonzeiten: Montag + Mittwoch 10 – 12 Uhr, Donnerstag 15 – 16 Uhr, 0423197.

Schriftlicher Kontakt per Email (awo-beratung-verden@t-online.de) oder gesichertem Mail – oder Chatkontakt per Beranet. Mehr Informationen dazu gibt es auf der Homepage www.horizonte-verden.de oder auf Instagram „horizonte-verden“

Regionale Hilfsangebote in Osterholz

Gewaltschutzberatungsstelle des Landkreises Osterholz

Bremer Straße 35

27711 Osterholz – Scharmbeck

Terminvereinbarung unter 04791-9302685

Frauen – Notrufnummer unter 015253290

Bundesweite anonyme und kostenlose Hilfe und Beratung:

Sie erhalten rund um die Uhr eine kostenlose und anonyme Beratung in vielen Sprachen beim „Hilfetelefon Gewalt gegen Frauen“ unter 08000 116 016.

Das bundesweite „Hilfetelefon Sexueller Missbrauch“, Telefonnummer: 0800 2255530, E- Mail: beratung@hilfetelefon-missbrauch.de, bietet Rat und Hilfe bei sexueller Gewalt (kostenlos und anonym). https:/.anrufen-hilft.de/

Beide bundesweite Stellen können Ihnen auch Hilfeeinrichtungen und Beratungsstellen in der Nähe Ihres Wohnortes nennen.

Quelle: Polizeiinspektion Verden / Osterholz, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)