Polizei NRW: Fußgänger nach Zusammenstoß mit Wagen erheblich verletzt – Zeugen gesucht

Zwei Polizisten

Essen (ddna)

45143 E. – Altendorf: Gestern Abend (29. November 2021, gegen 20 Uhr) wurde auf der Altendorfer Straße ein 53- jähriger Fußgänger von einem Wagen erfasst und dabei schwer verletzt.

Der 53-Jährige wollte die Helenenstraße in der Nähe zur Kreuzung Altendorfer Straße überqueren und tat dies einige Meter von der Fußgängerfurt entfernt. Dort wurde er von der 24-jährigen Fahrerin eines schwarzen Peugeot angefahren, die von der Altendorfer Straße nach rechts in die Helenenstraße abgebogen war. Der 53- jährige Fußgänger wurde erheblich verletzt in ein Krankenhaus gebracht.

Die zu Hilfe gerufenen Polizeibeamten mussten zunächst eine größere Anzahl von unbeteiligten Schaulustigen bitten, den Unfallort zu verlassen. Augenzeugen, die Angaben zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich unter der zentralen Rufnummer der Polizei 0201-0 zu melden.

In dem Zusammenhang möchten wir eindringlich darauf hinweisen, dass Gaffer mit ihrer Sensationsgier das Leben anderer gefährden! Nicht selten versperren sie den Rettungskräften den Weg oder behindern sie bei ihrer Arbeit und können sich auf diese Weise auch strafbar machen. Mittlerweile droht Gaffern sogar eine Freiheitsstrafe.

Machen Sie sich stets bewusst:

– IM NOTFALL ZÄHLT JEDE SEKUNDE!

– AUCH SIE KÖNNTEN IRGENDWANN IN EINE NOTLAGE GERATEN!

Wenn Sie Zeuge eines Unfalls werden:

– Leisten Sie bitte Erste Hilfe!

– Lassen Sie Rettungskräfte und Polizeibeamte ihre Arbeit machen!

– Fertigen Sie keine Fotos oder Filmaufnahmen!

– Stellen Sie sich als Zeuge zur Verfügung!

Quelle: Polizei Essen, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)