Blaulicht Niedersachsen: Unbekannte verursachen Geruchsbelästigung mit Buttersäure in der Buxtehuder Polizei sucht Zeugen

Polizeiband

Stade (ddna)

Am gestrigen Samstag, den 4. Dezember 2021 wurde im Zeitraum von 10 Uhr bis ca. 12:45 Uhr der wöchentliche Infostand der Kritiker der Corona – Maßnahmen durchgeführt.

Dieser wurde im Rahmen der Streife durch Buxtehuder Polizeibeamte aufgesucht und überprüft. Verstöße gegen die bestehenden Auflagen wurden nicht festgestellt. Bis zum Ende des der Aktion wurden bei der Polizei keine Störungen oder besonderen Vorkommnisse bekannt.

Gegen Nachmittag meldete sich eine örtliche Pressevertreterin bei der hiesigen Dienststelle, um sich nach dem Wahrheitsgehalt eines ihr bekannt gewordenen „Buttersäureanschlags“ auf den Infostand zu erkundigen. Sie selbst habe den starken Geruch in der Fußgängerzone festgestellt.

Daraufhin wurde der Versammlungsleiter telefonisch kontaktiert, welcher mitteilte, dass er bereits beim Aufbau des Stands eine starke Geruchsentwicklung wahrgenommen habe. Er habe allerdings einen Fäkalgeruch definiert und die Herkunft in dem Bereich der in der Fußgängerzone aufgestellten Weihnachtsbäume vermutet.

Weitere Meldungen zu der Geruchsentwicklung gab es bei der Polizei nicht.

Bei eineren polizeilichen Überprüfung konnte der Sachverhalt bestätigt werden. Die Ursache jedoch nicht. Daraufhin wurde das zuständige Ordnungsamt der Hansestadt Buxtehude in Kenntnis gesetzt, das dann Messungen durch die Feuerwehr initiierte. Dabei wurde das Ausbringen von Buttersäure an einer Hauswand, sowie im ausgestreuten Rindenmulch bestätigt. Einsatzkräfte des Umweltzuges der Kreisfeuerwehr nahmen Messen vor Ort vor. Der betroffene Bereich wurde durch Feuerwehrleute des 1. Zuges der Ortswehr Buxtehude abgesperrt. Die kontaminierten Bereiche wurden von der Feuerwehr gespült, der Rindenmulch mit Hilfe des Baubetriebshofes der Hansestadt entfernt.

Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Stade wurde ein Ermittlungsverfahren wegen gemeinschädlicher Sachbeschädigung eingeleitet. Verletzte sind zum derzeitigen Stand noch nicht bekannt.

Einen konkreten Hinweis darauf, dass die Buttersäure ausgebracht wurde, um die Durchführung des Infostands zu stören, gibt es derzeit nicht. Die Polizei sucht deshalb Zeugen, die Hinweise zu dem Vorfall geben können und bittet diese sich unter 04161-647115 bei der Buxtehuder Wache zu melden.

Quelle: Polizeiinspektion Stade, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Blaulicht Redaktion