Blaulicht Bayern: (1773) 15-Jährigen mit Messer bedroht – Zeugenaufruf

Einsatz mit Fahrzeugen

Nürnberg (ddna)

Am Dienstagabend (28. Dezember 2021) bedrohte ein Mann im Stadtteil Sündersbühl einen 15-Jährigen mit einem Messer. Die Polizeiinspektion Nürnberg – West hat die Ermittlungen aufgenommen.

Der Jugendliche befand sich mit Freunden im U- Bahnhof Sündersbühl. Am Nachmittag begegnete er im Verteiler einer Gruppe von etwa zehn bis 15 Personen. Einer aus der Gruppe sprach den 15-Jährigen zunächst an und bedrohte ihn mit einem Messer. Anschließend begab sich der Aggressor mit seinen Begleitern in die U- Bahn und fuhr in Richtung Plärrer davon. Der 15 -Jährige blieb unverletzt.

Eine umgehend Fahndung nach dem Tatverdächtigen blieb ergebnislos.

Die Polizeiinspektion Nürnberg – West hat die Ermittlungen übernommen. Die Hintergründe der Tat sind derzeit noch unklar.

Der tatverdächtige Mann wurde wie folgt beschrieben:

Etwa 16 bis 17 Jahre alt, circa 180 cm groß, bekleidet mit schwarzer Wollmütze, roter Hose und rot-schwarzer Jacke.

Erstellt durch: Mahir Erginoglu

Quelle: Polizeipräsidium Mittelfranken, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Andreas Krämer