Blaulicht Niedersachsen: Brand in Endreihenhaus

Polizeiauto

Neu Wulmstorf (ddna)

Zwei Bewohner eines Endreihenhauses sind nach einem Brand in ihren Wohnräumen am Mittwochabend, 29. Dezember 2021, mit zum Teil lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus gekommen.

Am Abend hatte ein Spaziergänger in der Bergstraße Rauch und Flammen im Obergeschoss des Hauses gesehen. Der Mann alarmierte die Feuerwehr und klingelte an der Haustür. Da niemand öffnete, trat der Mann kurzerhand die Tür ein. Im Obergeschoss traf er auf den 81-jährigen Mann und seine 77 Jahre alte Ehefrau. Beide hatten noch versucht, das Feuer im Wohnzimmer selbst zu löschen. Der Zeuge brachte beide ins Freie.

Die Feuerwehr Neu Wulmstorf war mit rund 30 Kräften vor Ort und löschte den Brand ab. Die beiden Bewohner wurden vom Rettungsdienst in Krankenhäuser gebracht. Nach erster Einschätzung hat die Frau sehr schwere Verletzungen durch das Feuer erlitten.

Nach Aussage der Bewohner war der Weihnachtsbaum im Wohnzimmer in Brand geraten. Wie genau das passierte, ist noch unklar. Der Zentrale Kriminaldienst hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Der Schaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf mindestens 20.000 Euro.

Quelle: Polizeiinspektion Harburg, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Andreas Krämer