Blaulicht Niedersachsen: Polizeihauptkommissar Manfred Asbrede geht in den Ruhestand

Manfred Asbrede und Walter Sieveke

Bild: Manfred Asbrede und Walter Sieveke (Polizeiinspektion Cloppenburg/Vechta presseportal.de)

Cloppenburghta (ddna)

Nach mehr als 45 Jahren im Polizeidienst des Landes Niedersachsen geht Polizeihauptkommissar Manfred Asbrede, Polizeiwache Lohne, mit Ablauf des Monats Dezember 2021 in den Ruhestand. In seiner Laudatio würdigte Polizeidirektor Walter Sieveke, stellvertretender Leiter der Polizeiinspektion Cloppenburghta, Asbredes Leistungen in den vergangenen Jahren.

Manfred Asbrede hat seine Polizeilaufbahn am Montag (4. Oktober 2021) an der Landespolizeischule in Hann. Münden begonnen. Schon im Jahr 1977 wechselte er zur Bereitschaftspolizei nach Oldenburg. In dieser Zeit standen zahlreiche Großeinsätze der Polizei an.

Am Dienstag (1. Mai 2021) wechselte er zur Polizei Wildeshausen, wo er im Einsatz – und Streifendienst eingesetzt war. Von 1983 bis 1999 war Manfred Asbrede im Einsatz – und Streifendienst der Polizei Vechta, versah dann ab dem Jahr 1999 bei der Polizeistation Lohne seinen Dienst. Schwerpunkt in seiner Karriere war die Verkehrsüberwachung, in der er neben anderen Aufgaben, die im Einsatz – und Streifendienst und auf Polizeistationen zu bewältigen sind, bis zum Ende seiner Karriere tätig war.

Manfred Asbrede ist verheiratet und hat zwei erwachsene Kinder. In den vergangenen Jahren ist er viermal Großvater geworden, davon ein Zwillingspaar, das in Asbredes Lieblingsstadt Hamburg aufwächst. Neben seiner beruflichen Laufbahn war Manfred Asbrede auch als Fußballer sehr aktiv. Er spielte in den Vereinen Blau – Weiß Lohne, Grün – Weiß Brockdorf, Grün – Weiß Mühlen, SFN Vechta und TSV Aschen. Daneben errang er in Polizeiauswahlmannschaften einige begehrte Titel.

Walter Sieveke und Frank Soika, Leiter der Polizeiwache Lohne, wünschen dem frischen Pensionär für seinen weiteren Lebensweg alles Gute sowie Glück und Gesundheit.

Quelle: Polizeiinspektion Cloppenburghta, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Matthias Nemack