Blaulicht BW: Unfälle, Sachbeschädigungen, Feuerwehreinsatz, Mann in Gewahrsam, Wer wurde gefährdet?

Polizeiweste

Aalen (ddna)

Weinstadt – Endersbach: Sachbeschädigung an Gebäude

Unbekannte warfen zwischen Dienstag, 18 Uhr und Mittwoch, 11 Uhr offenbar einen gläsernen Windfang an einem Firmengebäude in der Schorndorfer Straße mit Steinen ein. Dabei entstand Sachschaden von mehreren hundert Euro.

Die Polizei Waiblingen bittet um Zeugenhinweise unter Telefon 07151 950-422.

Waiblingen – Hegnach: Wagen vs. Fußgänger

Am Abend am Mittwochabend war ein 33-Jähriger mit seinem Hund in der Heinbuchenstraße Gassi gehen. Ein 59 Jahre alter VW – Fahrer befuhr zu diesem Zeitpunkt die Hohenackerstraße und wollte nach links in die Heinbuchenstraße abbiegen. Beim Abbiegen übersah der Autofahrer den Fußgänger, der die Heinbuchenstraße queren wollte. Es kam zur Kollision. Dabei wurde der Fußgänger leicht verletzt. Der Fußgänger wurde vor Ort von Rettungskräften versorgt.

Waiblingen: Katalysator entwendet

An einem im Schlesierweg geparkten Mitsubishi entfernten Unbekannte in der Zeit zwischen Montag, 15:30 Uhr und Dienstag, 4 Uhr den Katalysator und stahlen diesen.

Die Polizei Waiblingen bittet um Zeugenhinweise unter Telefon 07151 950-422.

Waiblingen: Unfall bei Fahrspurwechsel

Auf der B14 in Fahrtrichtung Stuttgart auf Höhe der Anschlussstelle Waiblingen Süd ereignete sich am Mittwochabend gegen 18:30 Uhr ein Unfall zwischen zwei PKW. Ein 56 Jahre alter Mitsubishi – Fahrer übersah beim Wechsel vom linken auf den rechten Fahrstreifen einen dort fahrenden KIA einer 60-Jährigen. Es kam zum seitlichen Zusammenstoß´. Dabei entstand Sachschaden von rund 6.000 Euro.

Schorndorf: Unfall im Kreisverkehr

Am Mittwoch am Nachmittag wollte ein 19 Jahre alter Seat – Fahrer in den Kreisverkehr Göppinger Straße / Gmünder Straße einfahren. Dabei übersah er den Toyota einer 53-Jährigen. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Wagen. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 3.500 Euro.

Murrhardt: In Gewahrsam genommen

Ein 47-Jähriger wurde am Mittwochabend von Beamten des Backnanger Polizeireviers zu seinem eigenen Schutz in Gewahrsam genommen. Der Mann war gegen 17 Uhr in einem Lebensmittelgeschäft in der Fritz – Schweizer – Straße aufgrund zu viel Alkohol kollabiert. Noch ehe die Rettungskräfte vor Ort ankamen, hatte er sich jedoch wieder aufgerappelt und war geflüchtet. Von Passanten wurde er kurze Zeit spät er am Bahnhof auf dem Boden liegend aufgefunden. Beim Eintreffen der Streife konnte er sich nicht allein auf den Beinen halten, versuchte aber mehrfach, wieder an seine Whisky – Flasche zu gelangen, die ihm von den Beamten abgenommen worden war. Nachdem ein entsprechender Alkoholtest ergab, dass der 47 -Jährige fast 3 Promille hatte, wurde er zunächst mit zur Dienststelle und zur Beobachtung in ein Krankenhaus gebracht.

Auenwald: Türe durch Feuerwehr geöffnet

Nachdem ein Anrufer der Polizei am Mittwochnachmittag gegen 17 Uhr mitgeteilt hatte, dass er sich Sorgen um eine 83-Jährige macht, die alleine lebt und auf Läuten und Klopfen nicht reagiert, wurde der genannte Ort angefahren. Beim Eintreffen der Polizei waren Feuerwehr und DRK bereits vor Ort, worauf die 83-Jährige ebenfalls nicht reagierte. Daraufhin wurde von Kräften der Feuerwehr das Küchenfenster geöffnet. Die alte Dame indes befand sich nicht in einer hilflosen Situation; Sie reagierte äußerst aufgebracht, da sie sich zum Schlafen niedergelegt hatte und nun gestört worden war. Das Küchenfenster wurde von der Feuerwehr Auenwald, die mit 12 Personen und 3 Fahrzeugen angerückt war, wieder verschlossen.

Weissach im Tal: 2.500 Euro Sachschaden

Auf rund 2.500 Euro wird der Sachschaden geschätzt, den ein 64-Jähriger am Mittwoch verursachte. Mit seinem Citroen bog er von der Forststraße nach links in die Gartenstraße ein. Hierbei fuhr er gegen zwei auf einer Verkehrsinsel stehende Verkehrsschilder, die beide umknickten.

Fellbach: Unfall beim Fahrspurwechsel

Beim Wechseln des Fahrstreifens auf der B 14 – Auffahrt Fellbach Süd – übersah ein 60-Jähriger am Donnerstagmorgen kurz nach 5 Uhr den Pkw einer 34 -Jährigen und streifte diesen mit seinem Mercedes Benz. Der entstandene Sachschaden beziffert sich auf rund 3.000 Euro.

Fellbach – Schmiden: Standleuchte beschädigt

Unbekannte beschädigten zwischen Montagabend 20 Uhr und Mittwochmorgen 8 Uhr eine Standleuchte, die am Fußweg durch die „Neue Mitte“ aufgestellt ist. Die Lampe wurde aus der Verankerung gerissen, wobei ein Schaden von rund 5.000 Euro entstand. Hinweise auf die Täter nimmt das Polizeirevier Fellbach, Tel.: 071120 entgegen.

Fellbach: 4.000 Euro Sachschaden

Ein 55-Jähriger verursachte am Mittwochnachmittag gegen 17:30 Uhr einen Verkehrsunfall, bei dem ein Sachschaden von etwa 4.000 Euro entstand. Mit seinem Opel Zafira befuhr er die Stuttgarter Straße, wo er auf Höhe zur Einmündung Höhenstraße sein Fahrzeug wendete. Hierbei streifte er den Lkw eines 30-Jährigen, der seinerseits die Stuttgarter Straße befuhr.

Kernen im Remstal: Unfallflucht

Ein flüchtiger Fahrzeuglenker verursachte am Mittwochmittag zwischen 13 und 16 Uhr einen Sachschaden von geschätzt 3.000 Euro, als er vermutlich beim Vorbeifahren einen in der Jägerstraße abgestellten Mercedes Benz streifte. Hinweise auf den Verursacher bitte an das Polizeirevier Fellbach, Tel.: 071120.

Fellbach: Andere Verkehrsteilnehmer gefährdet?

Durch einen Zeugen wurde der Polizei am Mittwochmittag gegen 12:35 Uhr ein weißer VW T- Roc gemeldet, der von der B 10 Höhe Esslingen auf die B 14 gefahren war und an der Anschlussstelle nach Waiblingen abbog. Das Fahrzeug, das wohl in deutlichen Schlangenlinien fuhr, setzte seine Fahrt über die Westumgehung, die Remstalstraße nach Fellbach – Schmiden bis zur Kreuzung Brunnenstraße fort, wo es von Beamten des Polizeireviers Fellbach angehalten und der 57 Jahre alte Fahrer einer Kontrolle unterzogen wurde. Dabei wurde festgestellt, dass der Mann unter der Wirkung von Drogen stand. Er musste sich daher einer Blutentnahme unterziehen. Verkehrsteilnehmer, die durch das Verhalten des 57-Jährigen gefährdet wurden, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Fellbach, Tel.: 071120 in Verbindung zu setzen.

Quelle: Polizeipräsidium Aalen, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Matthias Koprek