Blaulicht Niedersachsen: 18- Jähriger Uslarer flüchtet mit PKW und liefert sich Verfolgungsfahrt mit der Polizei

Einsatz mit Fahrzeugen

Uslar (ddna)

Uslar (eng.) 30. Dezember 2021, 21:20 Uhr bis 21:44 Uhr, Stadt Uslar und südlicher Gemeindebereich. Im Rahmen der Streifenfahrt wird im Innenstadtbereich von Uslar ein Wagen mit zwei Insassen festgestellt, der aufgrund auffallend überhöhter Geschwindigkeit einer Kontrolle unterzogen werden soll. Trotz Haltezeichen und Inanspruchnahme von Sonder – und Wegerechten hält das Fahrzeug nicht an. Nach mehrminütiger Verfolgungsfahrt von Uslar über die Ortsteile Schoningen und Verliehausen flüchtet der PKW von Schoningen durch den Wald in Richtung Hardegsen, OT Lichtenborn. Im Bereich Goseplack, auf der alten Strecke der B 241, verliert der Fahrer des PKW in einer Linkskurve die Kontrolle über das Fahrzeug, kommt nach rechts von der Fahrbahn ab und bleibt im Böschungsbereich liegen. Beide Insassen, der 18-jähriger Fahrer aus einem Uslarer Ortsteil sowie sein 15-jähriger Beifahrer, ebenfalls aus einem Uslarer Ortsteil, können das Fahrzeug unverletzt verlassen. Bei einer Überprüfung des Fahrers wird festgestellt, dass dieser unter dem Einfluss von Drogen stehen könnte. Im Fahrzeuginneren werden diverse verbotene pyrotechnische Gegenstände gefunden und sichergestellt. Dem Fahrer wird auf der Dienstelle in Uslar eine Blutprobe entnommen. Es werden Verfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, Teilnahme an einem verbotenem Kraftfahrzeugrennen und Verstoß gegen das Sprengstoffgesetz eingeleitet. Der Führerschein des 18-Jährigen sowie die pyrotechnischen Gegenstände werden sichergestellt. Der PKW des Flüchtenden ist nicht mehr fahrbereit und muss abgeschleppt werden. Bei der Verfolgung wird der Funkstreifenwagen ebenfalls beschädigt. Es entsteht ein geschätzter Gesamtschaden von 2.000 Euro. Die Beamten des PK Uslar werden im Einsatz durch Kräfte der Polizei Göttingen und der Polizei Northeim unterstützt.

Quelle: Polizeiinspektion Northeim, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Blaulicht Redaktion