Blaulicht Niedersachsen: Polizeieinsätze in der Silvesternacht

Polizeiabzeichen und Einsatzwagen

Braunschweig (ddna)

Braunschweig, 31. Dezember 2021 – 1. Januar 2022

Die Polizei verzeichnete eine überwiegend ruhige Silvesternacht, musste aber öfter einschreiten. In einer Situation wurden mehrere Polizeibeamte verletzt.

Die Polizei war in der Silvesternacht im ganzen Stadtgebiet im Einsatz. Der Fokus der Einsatzkräfte lag insbesondere auf den Feuerwerksverbotszonen und der Alkoholkonsumverbotszone. Im Verlauf der Nacht wurden verschiedene Verstöße festgestellt. Es wurden wiederholt Personen mit Feuerwerk in den Feuerwerksverbotszonen angetroffen und Ordnungswidrigkeitenanzeigen gefertigt. Teilweise wurden auch sogenannte „Polenböller“ aufgefunden. In diesen Fällen wurden Strafanzeige eingeleitet. In der Alkoholkonsumverbotszone musste die Polizei ebenfalls einschreiten und Ordnungswidrigkeitenanzeigen fertigen. Teilweise wurden größere Personengruppen angetroffen. Nach Ansprachen durch die Einsatzkräfte lösten sich diese Gruppen jedoch wieder auf. Als Polizeibeamte auf dem Bohlweg bei einer Auseinandersetzung einschreiten wollten, wurden sie angegriffen und ein Beamter wurde durch Faustschläge verletzt. In dieser Situation wurden drei Personen in Gewahrsam genommen. Hierbei wurden vier weitere Polizeibeamte verletzt. Ein Beamter wurde mit einer Kopfverletzung im Klinikum behandelt.

Quelle: Polizei Braunschweig, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Andreas Krämer