Blaulicht BW: (BC) (GP) (HDH) Region – Alkohol und seine Folgen / Am Dienstag zog die Polizei in der Region mehrere berauschte Fahrende aus dem Straßenverkehr.

Polizeiweste

Ulm (ddna)

(HDH) Ein aufmerksamer Zeuge handelte richtig und meldete der Polizei am Abend einen auffällig fahrenden Dacia. Die Polizei stoppte den Schlangenlinien fahrenden Pkw kurz vor Giengen und bevor Schlimmeres passieren konnte. Die Beamten hatten schnell den Verdacht, dass der Fahrer zu viel Alkohol getrunken hat. Ein Test verschaffte Gewissheit. Der 57-Jährige musste mit ins Krankenhaus und eine Blutprobenentnahme abgeben. Auf den Mann kommt eine Strafverfahren zu.

(BC) Ein 28-Jähriger fuhr gegen Abend mit seinem elektrisch angetriebenen Roller die Lessingstraße in Riedlingen entlang. Als er die Polizei bemerkte, stieg er ab und schob diesen. Das hatte seinen Grund, wie eine Kontrolle des Mannes ergab. Ein Test bestätigte, dass er zu tief ins Glas geschaut hatte und damit auch den Roller nicht mehr hätte fahren dürfen. Er gab Blut ab und sieht einer Anzeige entgegen.

Etwa zur gleichen Zeit hielten die Beamten in Ertingen einen 47 -Jährigen an. Der steuerte seinen Mercedes durch die Holzgasse. Nachdem die Polizei Alkohol beim Fahrer gerochen hatte, machte dieser einen Test. Der zeigte einen so hohen Wert an, dass der Mann mit ins Krankenhaus kommen und Blut abgeben musste. Weil er deutlich zu viel getrunken hatte, beschlagnahmte die Polizei seinen Führerschein noch an Ort und Stelle. Das Polizeirevier Riedlingen zeigte den Mann an.

(GP) Nicht ganz so glimpflich ging die Fahrt einer 23-Jährigen am Dienstag auf der B10 aus. Sie war gegen Mitternacht von Kuchen nach Süßen unterwegs. An der Ampel zur Abzweigung nach Gingen missachtete sie wohl das für sie geltende Rotlicht und fuhr in die Kreuzung. Dort stieß ihr Toyota mit dem Audi einer 23-Jährigen, die aus Richtung Gingen einbog, zusammen. Die Ampel der Audi – Fahrerin zeigte wohl grünes Licht, so die ersten Erkenntnisse. Bei der Unfallaufnahme rochen die Beamten Alkohol bei der Verursacherin. Ein Test bestätigte den Verdacht. Sie musste mit in ein Krankenhaus. Dort entnahm ihr ein Arzt Blut. Auf die Frau kommt nun eine Anzeige zu. Das Polizeirevier Geislingen (0733170) hat die Ermittlungen aufgenommen.

Die Polizei warnt: Wer berauscht fährt, bringt sich und andere in Gefahr und riskiert seinen Führerschein. Denn Alkohol und Drogen schränken die Wahrnehmung ein, führen zu einer falschen Einschätzung von Geschwindigkeiten und Entfernungen, verengen das Blickfeld, beeinträchtigen Reaktion und Koordination. Diese Mischung ist gefährlich. Deshalb kontrolliert die Polizei, zur Sicherheit der Menschen in der Region.

Quelle: Polizeipräsidium Ulm, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Ulrike Dietz
Letzte Artikel von Ulrike Dietz (Alle anzeigen)