Blaulicht BW: Diebstahlserie aus Fahrzeugen schnell geklärt

Polizeiauto

Gammertingendkreis Sigmaringen (ddna)

Einen schnellen Ermittlungserfolg kann der Polizeiposten Gammertingen vorweisen. Nach mehreren Diebstählen aus Pkw in der Nacht vom 02. auf den 3. Januar 2022 in Gammertingen (wir berichteten) konnten im Rahmen eines Informationsaustauschs mit Kollegen der Polizeistation in der Landeserstaufnahmeeinrichtung Sigmaringen Erkenntnisse erlangt werden, die, nicht zuletzt aufgrund der auffälligen Bekleidung zur Tatzeit, einen dringenden Tatverdacht gegen einen 36-jährigen Bewohner der Einrichtung begründen. Gegen den Mann wird nun wegen der Diebstähle ermittelt, er kann aktuell jedoch nicht zur Verantwortung gezogen werden, da er in den letzten Tagen noch vor Bekanntwerden der Umstände ins Ausland abgeschoben wurde.

Unsere Meldung vom 3. Januar 22:

Gammertingen

Diebstahl aus Fahrzeugen

Nachdem ein Unbekannter in der Nacht von Sonntag auf Montag in der Schweriner Straße zwei geparkte Pkw geöffnet und durchwühlt hat, ermittelt die Polizei und sucht Augenzeugen. Der Täter stahl zwei Mobiltelefone aus den Fahrzeugen und ergriff die Flucht. Personen, die im fraglichen Zeitraum Verdächtiges beobachtet haben oder sonst Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter 07574687 mit dem Polizeiposten Gammertingen in Verbindung zu setzen.

Unsere Meldung vom 4. Januar 22:

Gammertingen

Unbekannter durchsucht mehrere Autos – Augenzeugen gesucht

Ein unbekannter Dieb hat zwischen Sonntagabend und Montagmorgen mehrere geparkte Autos im Gebiet um die Dresdner-, Schweriner Straße und den Papstdorfer Weg durchsucht und Gegenstände aus diesen gestohlen. (Wir berichteten bereits gestern von einem Diebstahl aus einem Fahrzeug) Ein Zeuge war am Sonntag gegen 23:50 Uhr auf das brennende Licht in seinem abgestellten Wagen aufmerksam geworden und konnte den Täter auf frischer Tat stellen. Dem als 35 – 40 Jahre alt und 185 – 190 cm groß beschriebenen Mann gelang jedoch die Flucht in Richtung Fehlakapelle / Äußere Lochern. Der Tatverdächtige war mit einer dunklen Winterjacke, einem Schal und einer Mütze bekleidet und fiel durch seine viel zu warme Kleidung auf. Des Weiteren hatte er einen Stoffrucksack bei sich, der einem Bundeswehrrucksack ähnelte. Die Ermittler schließen einen Tatzusammenhang nicht aus und bitten Personen, die Hinweise zum beschriebenen Mann geben können, sich unter 07574687 zu melden.

Quelle: Polizeipräsidium Ravensburg, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Matthias Nemack