Blaulicht BW: Leicht verletzter Bewohner nach Brand

Polizeiweste

Pforzheim (ddna)

Am Mittwochabend, gegen 18:35 Uhr, kam es in einem mehrgeschossigen freistehenden Wohnhaus in der Alpirsbacher Aischbachstraße zu einem Brand. Dabei wurde der einzige darin lebende 57-jährige Hausbewohner durch Einatmen von Rauchgas verletzt.

Der verletzte Hausbewohner wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus transportiert.

Derzeit lässt sich die Brandursache noch nicht abschließend festlegen, der Polizeiposten Alpirsbach hat hierzu die weiteren Ermittlungen aufgenommen. Eine Brandstiftung lässt sich mit den derzeitigen Erkenntnissen jedoch ausschließen.

Das Haus ist durch den Brand zerstört und somit unbewohnbar geworden. Eine Einsturzgefahr bestehe nicht. Die genaue Schadenshöhe lässt sich nicht beziffern, dürfte sich aber zwischen 50.000 und 100.000 Euro bewegen.

Die Feuerwehr war mit ca. 50, der Rettungsdienst mit etwa 20 Kräften und die Polizei mit drei Funkstreifen des Polizeireviers Freudenstadt vor Ort.

Robert Odelga, Führungs – und Lagezentrum

Quelle: Polizeipräsidium Pforzheim, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Matthias Koprek