Das Wetter in Berlin: Kühl und zumeist niederschlagsfrei

Wetter Vorschau Bild

In der zweiten Tageshälfte wird es bei trockenem Wetter leicht bewölkt. Das Thermometer steigt auf bis zu 0°C. Die Wahrscheinlichkeit für Schnee, Hagel oder Graupel beträgt 4%. In der Nacht bleibt es weiter leicht bewölkt und wird trocken. Die Temperaturen sinken auf -1°C. Dabei weht ein leichter bis schwacher Südwind mit mäßigen Böen.

Im Durchschnittswert der vergangenen 20 Jahre stand das Thermometer am Durchschnitt aller dieser Tage bei 2 Grad. . Vor genau 5 Jahren wurde kein Niederschlag aufgezeichnet.In den vorherigen 20 Jahren lag die Niederschlagsmenge am 06. Januar bei 2 mm.

Der heutige Tag im Detail

In der zweiten Tageshälfte wird es bei trockenem Wetter leicht bewölkt. Der Wind ist eine leichte Brise aus Südwest mit mäßigen Böen. Feierabendtemperaturen um 17 Uhr: Die Temperaturen erreichen Werte von -2°C in Fahlhorst bis -1°C in Potsdam-Zentrum/Lub.

In der Nacht bleibt es weiter leicht bewölkt und es ist mit trockenem Wetter zu rechnen. Die Temperaturen sinken auf Werte von -2°C in Fahlhorst bis -1°C in Staaken. Dabei weht ein leichter bis schwacher Südwind mit mäßigen Böen.

Das Wetter morgen

Am Freitag wird es stark bewölkt und trocken, im Verlauf des Tages ziehen dichte Wolken auf und es schneit vereinzelt leicht. Die Höchstwerte zwischen 1°C in Potsdam und 2°C in Thyrow. Der Wind ist ein schwacher Südwind mit starken Böen.

In der Nacht zum Samstag wird es weiter stark bewölkt und trocken. Der Tiefstwert wird bei 0°C liegen. Dabei weht ein leichter bis schwacher Südwind mit frischen Böen.

Die weiteren Aussichten

Am Samstag wird es fast bedeckt und es ist mit trockenem Wetter zu rechnen, in der Nacht wird es bewölkt bis bedeckt und regnet vereinzelt leicht. Die Temperaturen erreichen 2°C. Dabei weht ein leichter bis schwacher Südwind mit frischen Böen.

Am Sonntag ziehen dichte Wolken auf und es regnet leicht. Der Höchstwert wird bei 3°C liegen. Der Wind ist ein leichter bis schwacher Südostwind mit frischen Böen.

(Wetterdaten: DWD, Analyse: digitaldaily.de)

Matthias Koprek