Blaulicht BW: Wasserrohrbruch vorgetäuscht und Bargeld gestohlen

Polizeiauto auf der Straße

Ludwigsburg (ddna)

Unter dem Vorwand, einen Wasserrohrbruch überprüfen zu müssen, hat sich ein Unbekannter am Dienstag gegen Vormittag Zugang zu einem Wohnhaus am südlichen Ortsrand von Großsachsenheim verschafft. Die lebensältere Anwohnerin wies er an, im Badezimmer auf Veränderungen der Wasserzufuhr zu achten, während er „Überprüfungen“ im Haus vornahm. Nachdem die Frau geraume Zeit nichts mehr von dem angeblichen Monteur hörte, wurde sie misstrauisch, sah im Haus nach und stellte fest, dass der Unbekannte mit mehreren hundert Euro Bargeld verschwunden war. Bei dem Täter soll es sich um einen etwa 35 Jahre alten und 170 cm großen Mann mit kräftiger Statur handeln, der eine dunkle Mütze trug. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei entgegen.

Quelle: Polizeipräsidium Ludwigsburg, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Ulrike Dietz