Blaulicht BW: Unfallfluchten – Unfälle

Einsatz mit Fahrzeugen

Aalen (ddna)

Aalen: Parkrempler

Rund 3.000 Euro Sachschaden verursachte eine 62-Jährige am Dienstagmittag gegen 12:30 Uhr, als sie mit ihrem BMW beim Ausparken einen Mercedes Benz beschädigte, der auf einem Kundenparkplatz in der Heinrich – Rieger – Straße abgestellt war.

Neresheim: Von der Fahrbahn abgekommen

Noch unklar ist die Höhe des Sachschadens, der bei einem Verkehrsunfall am Dienstagabend entstand. Mit seinem VW kam ein 21-Jähriger gegen 18:20 Uhr auf der Landesstraße 1080 zwischen der Anschlussstelle der BAB A7 Oberkochen und Elchingen von der Fahrbahn ab. Eine zufällig vorbeikommende Streife stellte den Unfall fest und nahm den Sachverhalt auf.

Essingen: Unfallflucht

Ein flüchtiger Fahrzeuglenker verursachte zwischen Sonntagnachmittag 15 Uhr und Dienstagvormittag 11:15 Uhr einen Sachschaden von rund 1.000 Euro, als er einen Seat Leon beschädigte, der in diesem Zeitraum in der Rathausgasse abgestellt war. Hinweise auf den Verursacher nimmt das Polizeirevier Aalen, Tel.: 073610 entgegen.

Ellwangen: Fahrzeug beschädigt und geflüchtet

Am Dienstagtagnachmittag zwischen 16 und 16:30 Uhr beschädigte ein unbekannter Fahrzeuglenker einen Skoda Octavia, der auf dem Kundenparkplatz eines Gartencenters in der Haller Straße abgestellt war. Der dabei entstandene Sachschaden wird auf rund 2.000 Euro geschätzt. Hinweise bitte an das Polizeirevier Ellwangen, Tel.: 079610.

Ellwangen: Unfall beim Einparken

Auf rund 1.500 Euro beziffert sich der Schaden, den ein 34-Jähriger am Dienstagmittag kurz vor 14 Uhr verursachte, als er mit seinem VW Passat beim Einparken einen in der Straße Am Kapitelfeld abgestellten Opel Corsa streifte.

Schwäbisch Gmünd: Fahrzeug übersehen

Von einem Grundstück kommend, fuhr eine 60-Jährige am Dienstagnachmittag gegen 16:40 Uhr mit ihrem Renault Twingo auf die Albstraße ein. Hierbei übersah sie den VW Passat eines 48-Jährigen und streifte diesen, wobei ein Sachschaden von geschätzt 3.000 Euro entstand.

Schwäbisch Gmünd: Nach Unfallflucht schnell ermittelt

Beim Ausparken beschädigte ein 86-Jähriger am Dienstagnachmittag gegen 15:45 Uhr mit seinem Golf Plus einen im Parkhaus City – Center abgestellten Mini, wobei ein Gesamtschaden von rund 4.000 Euro entstand. Der Unfallverursacher wurde von einem Zeugen auf den Sachverhalt angesprochen, bezeichnete den Schaden jedoch als Lappalie und fuhr davon. Dank der Zeugenaussage konnte er rasch ermittelt werden; entsprechende Ermittlungen wurden aufgenommen.

Schwäbisch Gmünd: 2.000 Euro Schaden

Eine 18-Jährige beschädigte am Dienstagnachmittag gegen 14:45 Uhr mit ihrem Audi beim Einparken einen in der Heidenheimer Straße abgestellten Seat, wobei an beiden Fahrzeugen ein Schaden von je 1.000 Euro entstand.

Schwäbisch Gmünd – Bettringen: Wildunfall

Auf der Kreisstraße 3279 zwischen Bettringen und Bargau erfasste ein 25 -Jähriger am Dienstagmorgen kurz nach 6 Uhr mit seinem Skoda ein die Fahrbahn querendes Wildschwein. Bei dem Anprall entstand an dem Fahrzeug ein Schaden von rund 3.500 Euro; Das Borstentier flüchtete in den angrenzenden Wald.

Schwäbisch Gmünd – Herlikofen: Vorfahrt missachtet – 7.000 Euro Schaden

Beim Einfahren in den Kreisverkehr in der Brainkofer Straße missachtete ein 46-jähriger BMW – Fahrer die Vorfahrt eines bereits im Kreisel fahrenden Toyota. Beim folgenden Zusammenprall der beiden Fahrzeuge entstand ein Sachschaden von rund 7.000 Euro. Sowohl der Unfallverursacher, als auch der 20 Jahre alte Toyota – Fahrer blieben unverletzt.

Quelle: Polizeipräsidium Aalen, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Andreas Krämer