Blaulicht BW: Arbeitsunfall – Feuerwehreinsatz – Farbschmiererei – Unfälle

Polizeiauto

Rems – Murr – Kreis::

Korb: Arbeiter nach Sturz von Gerüst erheblich verletzt

Ein 58 Jahre alter Arbeiter erlitt am Mittwochnachmittag beim Sturz von einem Gerüst im Belzerweg schwere Verletzungen. Der Mann stürzte aus unbekannter Ursache gegen 15:45 Uhr aus mehreren Metern Höhe in die Tiefe. Er wurde in ein Krankenhaus eingeliefert.

Waiblingen: Brand in Sammelunterkunft

Vermutlich aufgrund eines technischen Defektes an einem Elektroherd kam es am Mittwochabend gegen 19 Uhr zum Brand in einer Sammelunterkunft in der Straße Innerer Weidach. Bereits vor dem Eintreffen der Feuerwehr, die mit sechs Fahrzeugen und 28 Einsatzkräften vor Ort kam, konnte der Brand durch einen Security-Mitarbeiter gelöscht werden. Hierbei zog er sich eine Rauchgasvergiftung zu, er wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Der Sachschaden wird auf etwa 300 Euro geschätzt.

Winnenden: Farbschmierereien

Zwischen Dienstagabend und Mittwochmorgen wurde ein in der Bahnhofstraße am Kronenplatz aufgestellter Corona – Test – Container mit Farbe beschmiert.

Fellbach: Anhänger gestreift

Eine 47-jährige Fahrerin eines Pkw Kia befuhr am Mittwoch am Nachmittag die Bühlstraße. Eine dortige Spurreduzierung erkannte sie zu spät und streifte letztlich einen dort an einem Parkstreifen geparkten Anhänger. Beim Unfall entstand 3.000 Euro Sachschaden.

Urbach: Unfallflucht

Am letzten Freitagnachmittag zwischen 14:15 und 14:45 Uhr ereignete sich auf dem Kundenparkplatz eines Discounters beim Marktplatz eine Unfallflucht. Ein unbekannter Autofahrer beschädigte bei einem Parkvorgang einen dort stehenden Pkw Hyundai und verursachte dabei ca. 1.000 Euro Fremdschaden. Hinweise auf den geflüchteten Unfallverursacher nimmt die Polizei in Schorndorf unter 071810 entgegen.

Schorndorf: Autofahrer unter Drogeneinfluss

Ein 22- jähriger Seat – Fahrer verursachte am Mittwochmorgen gegen 8:30 Uhr einen Unfall. Er befuhr die Reinhardstraße und stieß beim Einbiegen in die Winnender Straße mit einem vorfahrtsberechtigen Mercedes – Fahrer zusammen. Dabei entstand Blechschaden, der auf 700 Euro beziffert wurde. Bei der Unfallaufnahme ergab sich der konkrete Verdacht, dass der 22-Jährige unter Drogeneinfluss stand, weshalb von der Polizei ein Strafverfahren eingeleitet und hierzu eine Blutuntersuchung veranlasst wurde. Dem Autofahrer drohen nun führerscheinrechtliche Konsequenzen.

Quelle: Polizeipräsidium Aalen, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Manuela Hennig