Polizei Hamburg: 220113-1. Nach Überfall auf älteren Zeugen stellen Tatverdächtigen in Hamburg – Hamm

Polizeiband

Tatzeit: 12. Januar 2022, 10:02 Uhr; Tatort: Hamburg – Hamm, Hammer Berg, U – Bahnhof Rauhes Haus

Polizeibeamte haben am Mittwochvormittag in Hamm einen mutmaßlichen Räuber vorläufig festgenommen. Aufmerksame Passanten hatten den flüchtenden Tatverdächtigen verfolgt und bis zum Eintreffen der Einsatzkräfte festgehalten.

Nach den bisherigen Erkenntnissen ist der 26- jährige Afghane dringend verdächtig, in einem Fahrstuhl des U- Bahnhofs Rauhes Haus einen älteren Mann (75) überfallen zu haben. Er soll ihn mit einem spitzen Gegenstand bedroht und dessen Portemonnaie erbeutet haben.

Durch Hilferufe des 75 -Jährigen wurden mehrere Passanten aufmerksam, die daraufhin die Verfolgung aufnahmen. Während seiner Flucht soll er auch zwei junge Frauen (beide 16) mit einem spitzen Gegenstand bedroht haben. Letztlich wurde der Tatverdächtige von einem Passanten (29) überwältigt und festgehalten.

Beamte des Polizeikommissariats 41 nahmen den mutmaßlichen Räuber vorläufig fest. In einer von ihm mitgeführten Umhängetasche fanden sie zwei Nagelscheren, in einer Jackentasche darüber hinaus ein aufgeklapptes Taschenmesser. Im Futter seiner Winterjacke fanden die Beamten das Portemonnaie des 75 -Jährigen.

Ermittler des örtlichen Raubdezernats (LKA 164) übernahmen die Prüfung sicher Sofortmaßnahmen. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft führten sie den Tatverdächtigen später wegen Fluchtgefahr einem Haftrichter zu. Die Entscheidung über den Erlass eines Haftbefehls steht noch aus.

Abb.

Quelle: Polizei Hamburg, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Alexander Trisko