Blaulicht Niedersachsen: Unbekannte Jugendliche sprengen Miettoilette mit Böllern – Polizei sucht Augenzeugen, Spiegel an geparktem Auto beschädigt – Harsefelder Polizei sucht Zeugen

zerstörte Miettoilette 1

Bild: zerstörte Miettoilette 1 (Polizeiinspektion Stade presseportal.de)

Stade (ddna)

1. Unbekannte Jugendliche sprengen Miettoilette mit Böllern – Polizei sucht Zeugen

Am gestrigen Abend gegen 20:00 h wurde der Polizei von aufmerksamen Zeugen eine Detonation auf dem Gelände der Berufsbildenden Schulen in der Konopkastraße in Buxtehude gemeldet.

Vor Ort fanden die eingesetzten Beamten dann eine komplett zerstörte Miettoilette vor, deren Einzelteile fast 15 Meter durch die Luft geflogen waren.

Offenbar hatten Jugendliche die Toilettenbox mit Böllern gesprengt.

Zeugen hatten noch drei dunkel bekleidete Jugendliche im geschätztem Alter zwischen 13 und 17 Jahren beobachtet, die vom Tatort weg in Richtung Konopkastraße und dann weiter zur Sagekuhle weggelaufen waren.

Der angerichtete Schaden wird auf ca. 1.000 Euro geschätzt.

Die Polizei sucht jetzt weitere Augenzeugen, die Hinweise zu den Tätern geben können oder die Beobachtungen im Zusammenhang mit der Tat gemacht haben.

Diese werden gebeten, sich unter 04161-647115 beim Buxtehuder Polizeikommissariat zu melden.

Fotos in der digitalen Pressemappe der Polizeiinspektion Stade.

2. Spiegel an geparktem Auto beschädigt – Harsefelder Polizei sucht Augenzeugen

Am gestrigen frühen Morgen gegen 08:10 h ist in Harsefeld in der Herrenstraße ein dort kurzzeitig auf einem Parkstreifen an der Straße abgestelltes Auto vermutlich von einem zu dicht vorbeifahrenden Fahrzeug beschädigt worden.

Der graue Toyota Avensis war zu der Zeit gegenüber der Hausnummer 15 geparkt.

Bei dem Anstoß wurde der linke Außenspiegel des Fahrzeugs zerstört und so ein Schaden von ca. 500 Euro angerichtet.

Der Unfallverursacher kümmerte sich aber nicht weiter um die Schadenregulierung und fuhr weiter. Gegen ihn wird nun wegen Unfallflucht ermittelt.

Zeugen, die sachdienliche Beobachtungen dazu gemacht haben, werden gebeten, sich unter 04164-888260 bei der Harsefelder Polizeistation zu melden.

Quelle: Polizeiinspektion Stade, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)