Blaulicht Niedersachsen: Unter Drogen stehender Fahrer gestoppt

Einsatz mit Fahrzeugen

Nienburg (ddna)

(KEM) Die Fahrt eines 32-jährigen Nienburgers nahm gestern (12. Januar 2022) ein jähes Ende, nachdem dieser bei einer Polizeikontrolle Anzeichen einer Betäubungsmittelbeeinflussung aufwies. Nienburger Polizeibeamte kontrollierten den Toyota – Fahrer gegen Abend in der Hannoverschen Straße und stellten bei diesem unter anderem gerötete Bindehäute fest. Weitere Tests erhärteten ihren Verdacht, dass der Fahrer Drogen zu sich genommen hatte. Der 32-Jährige räumte den Konsum in der Folge ein. Nach der Durchführung einer Blutentnahme durch einen Arzt wurde der Beschuldigte von der Polizei wieder entlassen. Die Weiterfahrt mit dem Wagen untersagten sie ihm für 24 Stunden. Darüber hinaus leiteten sie ein Ordnungswidrigkeitenverfahren ein. Das Bußgeld bei einem erstmaligen Verstoß liegt bei 500 Euro, außerdem folgen 2 Punkte beim Fahreignungsregister in Flensburg sowie ein einmonatiges Fahrverbot.

Quelle: Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Blaulicht Redaktion