Blaulicht Niedersachsen: Blechdiebe gesucht + Einbrecher dringen in Bäckereifiliale ein + Trotz hohem Sachschaden – Unfall glimpflich ausgegangen + Erhebliche Verkehrsbehinderungen nach Unfall am Freitagmorgen +

Polizeiweste

Landkreis Verden (ddna)

Blechdiebe gesucht

Thedinghausen. Zwischen Mittwoch und Donnerstag stahlen Unbekannte Edelstahlbleche vom Gelände des Klärwerks im Krempeweg im Wert von mutmaßlich mehrerer tausend Euro. Die Täter hatten ersten Informationen zufolge ein Tor aufgehebelt, um auf das Gelände zu gelangen und waren mit der Beute unerkannt geflüchtet. Mögliche Augenzeugen werden nun unter 042020 um Hinweise an die Polizei Achim gebeten.

Diebe entkommen mit Anhänger

Verden. Ein Kraftfahrzeuganhänger wurde zwischen Samstag, 8. Januar 2022, und Donnerstagnachmittag von einem Gelände im Schnuckenstall gestohlen. Der Anhänger war ersten Informationen zufolge mit einem Schloss gesichert, das von den Dieben überwunden wurde, bevor sie mit der Beute im vierstelligen Wert flüchten konnten. Mögliche Augenzeugen, die verdächtige Fahrzeuge in der Nähe beobachtet haben, werden unter 042310 um Hinweise an die Polizei Verden gebeten.

Einbrecher dringen in Bäckereifiliale ein

Achim. Unbekannte Täter brachen in der Nacht zu Donnerstag in eine Bäckereifiliale in der Obernstraße ein und flüchteten ersten Informationen zufolge mit Bargeld. Nach den Ermittlungen hatten die Täter gewaltsam die Zugangstür geöffnet und im den Räumen offenbar mit einem Hebelwerkzeug nach geeigneter Beute gesucht. Die Diebe entkamen unterkannt. Die Polizei Achim sucht nun Augenzeugen und bittet unter 042020 um Hinweise.

Terrassentür beschädigt

Verden. Bislang Unbekannte beschädigten das Glas einer Terrassentür eines Wohnhauses in der Josephstraße und flüchteten. Der Sachschaden wird mit mehreren hundert Euro beziffert. Mögliche Zeugen werden unter 042310 um Hinweise an die Polizei gebeten.

Fahrradfahrer übersehen

Verden. Eine 19- jährige Fahrerin eines VW übersah am Donnerstagmorgen scheinbar einen 18-Jährigen auf dem Fahrrad, als sie ersten Informationen zufolge von der Groß Hutberger Straße nach rechts in den Kohweidsweg einbiegen wollte. Der Mann zog sich dabei leichte Verletzungen zu. Insgesamt entstand ein Sachschaden von geschätzt 1.000 Euro.

Trotz hohem Sachschaden – Unfall glimpflich ausgegangen

Oyten. Glimpflich ging ein Unfall mit einem mit Schülern besetzten Linienbus am Donnerstagmorgen in der Achimer Straße aus. Ein 44-jähriger Fahrer eines Ford wollte demnach von der L167 nach links abbiegen und auf die A27 auffahren. Hierbei übersah er scheinbar den entgegenkommenden 30-Jährigen, der einen Schulbus fuhr. Mit rund 20.000 Euros wird der Sachschaden auf eine beträchtliche Summe geschätzt. Verletzt hatte sich aber ersten Informationen zufolge glücklicherweise niemand.

Augenzeugen gesucht – Geschehen noch unklar

Achim. Die Polizei Achim sucht nach einem möglichen Unfall auf dem Parkplatz eines Supermarktes in der Verdener Straße Zeugen, die Angaben zum Geschehen machen können. Gegen am Vormittag war am Mittwoch ersten Informationen zufolge ein 50-Jähriger in einem Renault auf dem Parkplatz in Richtung der Ausfahrt zu Uesener Feldstraße unterwegs. Als er in Richtung der Uesener Feldstraße nach links abbog, querte eine 70-jährige Fußgängerin den bisherigen Informationen zufolge den Weg und stürzte. Die Frau verletzte sich nach bisherigen Informationen schwer und musste in ein Krankenhaus gebracht werden.

Uneinigkeit herrscht bisher, ob es zu einem Zusammenstoß zwischen der Fußgängerin und dem Renault kam oder nicht. Die Polizei bittet Augenzeugen des Vorfalls daher unter 042020 um Hinweis zur Aufklärung des geschehen.

Erhebliche Verkehrsbehinderungen nach Unfall am Freitagmorgen

A27srode. Am Freitagmorgen gegen 5:20 Uhr verlor ein 22- jähriger Fahrer eines Jaguar mit Anhänger auf der A27 kurz vor dem Parkplatz Hamwiede ersten Informationen zufolge die Kontrolle über sein Fahrzeuggespann und kam scheinbar von der Fahrbahn ab. Der 22-Jährige war in Fahrtrichtung Walsrode unterwegs und kam quer auf der Fahrbahn zum Stehen, der Anhänger schlug auf der Seite auf. Bereits nach einer halben Stunde konnte die linke Fahrspur zwar zeitweise freigegeben werden. Wegen aufwändiger Bergungsarbeiten musste im Berufsverkehr jedoch zeitweise eine Vollsperung erfolgen. Erst nach 9 Uhr konnte der Verkehr auf einer Fahrspur an der Unfallstelle vorbeigeleitet werden, bevor die Arbeiten gegen 11:30 Uhr beendet waren und der Verkehr freigegeben. Nach der Bergung musste das Gespann aus Pkw und Imbissanhänger abgeschleppt werden. Die Autobahnmeisterei Fallingbostel war vor Ort ebenfalls im Einsatz. Zur Reinigung der Fahrbahn von ausgelaufenem Fett musste eine Spezialfirma anrücken.

Die Ermittlungen zur Unfallursache hat die Autobahnpolizei Langwedel aufgenommen. Der 22-Jährige zog sich nach bisherigen Erkenntnissen keine schwerwiegenden Verletzungen zu und wurde von Rettungskräften in ein Krankenhaus gebracht.

Quelle: Polizeiinspektion Verden / Osterholz, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)