Blaulicht BW: Kind auf Zebrastreifen angefahren und verletzt

Polizeiweste

Höfen an der Enz (ddna)

Leichte Verletzungen erlitt am Donnerstagmittag ein achtjähriges Kind in Höfen an der Enz, als es die Liebenzeller Straße an einem Fußgängerüberweg die Straße überqueren wollte und dabei von einem Auto angefahren wurde.

Nach den bisherigen Erkenntnissen war das Kind am Mittag auf dem Nachhauseweg von der Schule. Auf Höhe der Kirche in der Liebenzeller Straße querte das Kind die Straße am dortigen Zebrastreifen. Hierfür hatte der Fahrzeugverkehr aus Richtung Schömberg – Langenbrand bereits vor dem Überweg gehalten. Zeitgleich bog ein Auto von der Hindenburgstraße kommend nach links in die Liebenzeller Straße ab und übersah offensichtlich das sich bereits auf dem Zebrastreifen befindliche Kind. Das achtjährige Kind wurde vom Außenspiegel des Fahrzeugs berührt und leicht verletzt. Ohne sich um die Verletzungen des Kindes zu kümmern entferne sich die Fahrerin des Fahrzeugs von der Unfallörtlichkeit.

Der Polizeiposten Bad Wildbad ist mit der Sachbearbeitung des Verkehrsunfalls betraut und bittet Augenzeugen, sowie Hinweisgeber, insbesondere Fahrer die zu dieser Zeit für das Kind am Fußgängerüberweg hielten, sich unter 07081 9390 0, zu melden.

Simone Unger, Pressestelle

Quelle: Polizeipräsidium Pforzheim, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)