Blaulicht Niedersachsen: Versuchter und Einbruch in Wohnhaus – Polizei sucht Augenzeugen

Polizeiabzeichen und Einsatzwagen

Wolfsburg (ddna)

Wolfsburg, OT Ehmen, Grevenlahstraße

13. Januar 2021, 15 Uhr – 17 Uhr

Wolfsburg, OT Kreuheide – Süd, Weißenseer Straße 13. Januar 2022, 18:10 Uhr – 19:39 Uhr

Die Polizei in Wolfsburg registrierte im Verlauf des Donnerstags einen versuchten und einen Einbruch in Wohnhäuser.

Zwischen Donnerstagnachmittag 15 Uhr und 17 Uhr versuchten Unbekannte in der Grevenlahstraße in Ehmen gewaltsam in ein Wohnhaus zu gelangen. Die Täter gelangten zunächst ungehindert auf das Grundstück des Wohnhauses und versuchten an der Gebäuderückseite die Terrassentür gewaltsam zu überwinden. Möglicherweise wurden sie bei der Tatausführung gestört, denn sie ließen von ihrem Vorhaben ab und flüchteten unerkannt. Der Sachschaden, den die Ganoven verursachten beläuft sich dennoch auf mindestens 500 Euro.

Möglicherweise dieselben Täter schlugen in der Weißenseer Straße in Kreuzheide – Süd zu. Nach derzeitigem polizeilichem Kenntnisstand gelangten die Unbekannten zwischen 18:10 und 19:39 Uhr auf das Grundstück des Einfamilienhauses. Hier öffneten sie mit brachialer Gewalt die Terrassentür und gelangten somit ins Innere des Wohnhauses. Anschließend betraten sie diverse Räume und durchwühlten die darin befindlichen Schränke und Schubladen. Nach ersten Feststellungen erbeuteten sie Bargeld in noch genau zu ermittelnder Höhe. Danach flüchteten die Täter in unbekannte Richtung. Die Polizei hofft in beiden Fällen, dass Nachbarn, Passanten oder Autofahrer verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet haben.

Hinweise nimmt das 2. Fachkommissariat in der Heßlinger Straße unter 053616-0 entgegen.

Quelle: Polizei Wolfsburg, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Andreas Krämer
Letzte Artikel von Andreas Krämer (Alle anzeigen)