Warnlagebericht für Deutschland

Eventsausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Samstag, 15.01.2022, 11:49 Uhr

In der Nacht zum Sonntag gebietsweise Nebel und Frost. Vereinzelt
Glätte.

Entwicklung der Wetter- und Warnlage für die nächsten 24 Stunden
bis Sonntag, 16.01.2022, 11:00 Uhr:

In ganz Deutschland hat sich leichter Hochdruckeinfluss durchgesetzt.
Erst am Sonntag ziehen von der Nordsee her wieder schwache
Tiefausläufer heran.

FROST/GLÄTTE:
Heute Nachmittag im Süden örtlich leichter Dauerfrost. Vereinzelt
Glätte durch gefrierende (Nebel)Nässe.

In der Nacht zum Sonntag – mit Ausnahme des Nordens und Nordwestens –
leichter bis mäßiger Frost zwischen 0 und -6 Grad, im Süden lokal
darunter. Bei längerem Aufklaren örtlich Reifglätte, in Nebelgebieten
stellenweise Glätte durch überfrierende Nebelnässe.

NEBEL:
Heute Mittag zum Teil nur zögernde Besserung der Sichtweite in den
Nebelgebieten.

In der Nacht zum Sonntag, vom Norden und Nordwesten abgesehen, sich
wieder verdichtende und ausbreitende Nebelfelder, gebietsweise mit
Sichtweiten unter 150 m.

WIND:
Ausgangs der Nacht zum Sonntag auf den Nordseeinseln einzelne steife
Böen 7 Bft (um 55 km/h) nicht ausgeschlossen.

Mehr Informationen zur Unwetterlage in Ihrer Umgebung finden Sie auf der Seite des Deutschen Wetterdienstes.

Nächste Aktualisierung: spätestens Samstag, 15.01.2022, 16:00 Uhr

Deutscher Wetterdienst, VBZ Offenbach / Dipl.-Met. Bernd Zeuschner

Andreas Krämer