ddna – bessere News&Infos

Mit künstlicher Intelligenz: News, Textgenerierung & Produktbeschreibungen

„data driven news and analysis“ – ddna legt Wert auf Nachrichten, die auf Daten und Fakten beruhen. Wir arbeiten mit Institutionen, Forschungseinrichtungen und Universitäten auf der ganzen Welt zusammen. Dies nicht nur, wenn gerade Corona ist. Unsere Texte werden von einer Software geschrieben, ebenso automatisch werden Grafiken erzeugt. Bei den Produktbeschreibungen helfen uns die hohen Qualitätsansprüche unserer Medienkunden: dort müssen sich unsere Inhalte neben denen von menschlichen Redakteuren* genauso gut lesen. Deswegen liefern wir auch nur sehr gut formulierte Informationen zu Produkten und Services.


Roboterjournalismus“ ist ein gängiger, aber im Prinzip falscher Begriff: keine Software wird einen an Corona erkrankten Rentner in Mailand oder Mannheim interviewen, keine Software wird jemals in der Lage sein, die begeisterte Atmosphäre in einem Fußballstadion wiederzugeben. „Automated Content“ , automatisch erstellte Inhalte, dieser Ausdruck wäre präziser.


Unser Büro ist an einem der besten Orte, an denen man sich mit Künstlicher Intelligenz beschäftigen kann: direkt neben der Technischen Universität Berlin, der TU. Und in unmittelbarer Nachbarschaft der Forschungseinrichtungen von Max-Planck-Gesellschaft und mehrerer für uns wichtiger Fraunhofer Institute. Bei „automated content“ gibt es noch sehr viel Entwicklungspotentail, ohne Forschung ginge nur Mittelmaß und wir mögen Kaffee, Tischtennis, Kundengespräche – aber kein Mitelmaß.


Unsere Software muss jeden Tag lernen, noch besser zuwerden. Aus sehr großen Datenbergen kann sie in das Wesentliche herauszufiltern und zeitgleich in einen Text und in eine Grafik zusammenzufassen. Eine Leistung, die noch vor wenigen Jahren in dieser Qualität undenkbar war. Unser Ziel: aus oft komplizierten und großen Datenmengen einfache Texte, Grafiken und Audios machen. Zum Beispiel zu den Sales-Zahlen einer großen Versicherung:

  • eine Langfassung für die Fachabteilung
  • eine Kurzfassung für den Vorstand
  • eine regionalisierte Fassung für die Versicherungsrepräsentanten
  • ein News-Alert für eine festgelegte Zielgruppe bei starken Zielabweichungen
  • Abfragbar ist alles auch über einen geschützten internen alexa-Skill

Welche Projekte setzen wir zur Zeit um?

  • Echzeit-Zusammenfassungen zu Aktienkursen an Börsen weltweit
  • Tägliche News zu Miet- und Eigentumspreisen in 450 Regionen
  • Zusammenfassung der Sales-Zahlen von mehreren hundert Versicherungsvertretern eines großen Versicherungskonzerns
  • Vorstands -Zusammenfassungen im Bereich risk management für Großkredit-Entscheidungen
  • Verfassung von Patientenbriefen für eine große Klinikgruppe
  • Ausführliche personalisierte Textantworten auf Anfragen von Immobilien-Interessierten (1,2 Milliarden Antwortmöglichkeiten)
  • Agrarwetterberichte für Ministerium in Südafrika
  • Komplettbetrieb eines britischen Finanzportals 
  • Fast alle Arten von Produktbeschreibungen
  • Zehntausende von anspruchsvollen Wein-Beschreibungen für einen Weinvertrieb
  • Portraits von Arztpraxen in rund 10,000 Kommunen

Für Medien ergeben sich spannende Möglichkeiten, Informationen regionalisiert und personalisiert aufzubereiten und beispielsweise zusätzlich in einem Newsletter zu verkaufen. Seit Oktober 2020 haben wir auch die Kür der KI in der Textgenerierung im Angebot:

  • Wir machen aus stilistisch mittelmässigen oder sogar schlechten Texte gute Texte. Ganz ohne Daten.

Wolfgang Zehrt, Berlin